Fachkommission Lehr- und Lernmittel für den Unterricht Hörgeschädigter an Schulen für Hörgeschädigte und an allgemeinen Schulen

 

Kleine Helfer

Ein Projekt der Humboldt Universität Berlin, Abteilung Gebärdensprach- und Audiopädagogik in Kooperation mit Kopf, Hand + Fuß GGmbH

Systemanforderungen:

Windows 8, Windows 7, Windows Vista Service Pack 2, Windows XP Service Pack 3

 

www.kopfhandundfuss.de

€ 15,– + 1,45 € Versandkosten

 

 

Im Rahmen eines universitären Seminars Lehren und Lernen mit Neuen Medien im Wintersemester 2011 / 12 wurde die Lernsoftware Kleine Helfer für schwerhörige und taube Kinder im Grundschulalter entwickelt. Ziel ist es, diesen Musik nahezubringen. Die Lieder auf dieser DVD, in Gebärdensprache übersetzt, sollen dazu beitragen. Diese Lernsoftware entstand in Zusammenarbeit mit der Kopf, Hand + Fuß GGmbH, Rolf Zuckowski, der Stiftung Kinder brauchen Musik und der Singas Musik Box, einer Fernsehsendung im KiKa.

Die Lernsoftware besteht aus fünf Teilen. Jeder Teil enthält ein Kinderlied: Die Jahresuhr, Mal gehen wir links von Rolf Zuckowski, Keine Angst von Atze, Spuren im Sand von Birte Reuver und Silke Geschke und So weit weg von Robert Metcalf. Jedes Lied wurde jeweils von einer anderen Gruppe von Studierenden bearbeitet. In allen Arbeitsgruppen hat ein / e Gehörlose / r mitgearbeitet, die / der dann auch die Übertragung in Gebärden vorgenommen und das Lied für die DVD gebärdet hat. Passend zum jeweiligen Thema entwickelten die Studierenden jeweils ein Lernspiel und Arbeitsblätter. Durch das jeweilige Lernspiel führen Symbole, die im Hauptmenü angeklickt werden können. Um die DVD starten zu können, benötigt man das Programm Silverlight 4, dass auf der DVD mitgeliefert wird.

 

Die Ansicht der DVD nutzt nicht den ganzen Bildschirm und lässt sich auch nicht verändern. Dadurch ist jeweils das Gebärdensprachvideo für mein Empfinden – gerade weil die Zielgruppe ja Kinder im Grundschulalter ist – viel zu klein. Es wird jeweils auf einem ca. 5x5 cm großen Ausschnitt rechts neben das Musikvideo eingeblendet. Dieses ist zusätzlich untertitelt.

Die Spiele zu dem jeweiligen Musikvideo werden zweisprachig in Deutscher Gebärdensprache und geschriebenem Deutsch dargeboten. Nicht immer ist die Navigation einfach. So erhält man z.B. bei dem Spiel zum Lied Spuren im Sand die richtige Antwort nur dann, wenn man zufällig die richtige Oberfläche mit der Maus kontaktiert.

Die Arbeitsblätter sind nicht immer für Kinder im Grundschulalter geeignet. Das liegt am Layout und an der verwendeten Schrifttype sowie am Inhalt. So gibt es zum Lied Mal gehen wir links Texte über Emanuel Laborit und Ludwig van Beethoven, die kaum selbständig von hörgeschädigten Grundschüler / innen gelesen werden können, auch wenn sie der Inhalt interessieren sollte.

Die Qualität der einzelnen Teile sowie die der einzelnen Unterkapitel sind sehr unterschiedlich.

Ein abschließendes Gesamturteil ist wegen der Heterogenität der Beiträge kaum möglich. Die Studierenden haben viel Arbeit investiert und kreative Ideen umgesetzt.  Unterrichtende an Schulen für Hörgeschädigte oder im gemeinsamen Unterricht sollten sich die DVD anschaffen und dann selber auswählen, was davon und wie sie es einsetzen.

 

 

München, im Mai 2016

Dr. Renate Poppendieker

 

 

Zurück