Fachkommission Lehr- und Lernmittel für den Unterricht Hörgeschädigter an Schulen für Hörgeschädigte und an allgemeinen Schulen

6 Sachgeschichten (DVD mit Gebärdenunterstützung)
Sachgeschichten mit Gebärdensprache Video-DVD mit DGS+LS
Was Kinder wissen wollen - von Karin Kestner 

Titelbild des Buches

Herausgeber:

Karin Kestner

Hufgarten 4b

34302 Guxhagen

24.- € zuzüglich Versandkosten

 

Verlag Karin Kestner

 

Die "Sachgeschichten mit Gebärdensprache", die aus der "Sendung mit der Maus" stammen, sind von Inhalt und Themenstellung her ursprünglich für kleinere Kinder vorgesehen. Der Westdeutsche Rundfunk hat sechs dieser Originalgeschichten aus o.g. Sendung zur Bearbeitung für hörgeschädigte Kinder zur Verfügung gestellt. Sie wurden mit "Gebärdenuntermalung" aufbereitet. Hervorzuheben ist neben der geglückten Auswahl dieser Sachgeschichten (sie zeigt die ausgezeichnete Qualität der "Mausgeschichten" und deren durchdachte pädagogische Konzeption) und der guten technischen Umsetzung auch die Tatsache, dass es sich um eine hervorragende, ausdrucksstarke und angemessene Darstellung von Gebärden handelt.


Die bereits oben erwähnte gute pädagogische Konzeption der Sachgeschichten (die Geschichten beziehen sich jeweils auf ein Sachthema und lassen deshalb eine klar nachvollziehbare Aufgabenstellung erkennen) kommt dem Unterricht mit Hörgeschädigten zusätzlich zugute. Die "Sachgeschichten" sind auch deshalb aus Sicht der Fachkommission Lehr- und Lernmittel für den Unterricht Hörgeschädigter an Schulen für Hörgeschädigte und an allgemeinen Schulen für alle Kinder und Jugendlichen bis Klasse 5/6 geeignet, die zum Verständnis der Sachinhalte die Unterstützung von Gebärden brauchen. Sie sind auch in gemischten Klassen gut verwendbar, da sowohl die Beachtung der Gebärden als auch das Hören des Tones möglich ist.

Es wäre demnach wünschenswert, wenn diesen sechs Sachgeschichten weitere Sequenzen folgen würden.

 

Karin Mey, SOL

 

Als weitere Information füge ich die Aussagen einer gehörlosen Kollegin an, die über ihre praktischen Erfahrungen mit den "Sachgeschichten" berichten kann:

Die DVD „6 Sachgeschichten" in DGS ist erfreulicherweise auf dem Markt erschienen. Sie ist für alle Schüler/innen in der Grund- und Hauptschule von großem Vorteil, da sie den Sachinhalt trotz norddeutschen Gebärdendialekts voll mitverfolgen können. Dies habe ich im letzten Schuljahr mit ihnen erlebt.

Die Schüler/innen waren von jedem Sachfilm sehr angezogen. Die Mehrheit der Schüler/innen verwendet die DGS in ihrem alltäglichen Leben, wenn ihre Gesprächspartner diese Sprache auch beherrschen (gleiche Sprachbasis). Der Sachinhalt ist sehr klar in DGS ausgedrückt. Es ist gut, die DVD ab und zu mal anzuhalten, nachdem die gebärdende Person den Sachinhalt zu Ende gebärdet hat. So kann kein wichtiger Teil übersehen bzw. alles wahrgenommen und verarbeitet werden.

Die Einblendung der gebärdenden Personen ist ideal dargestellt. Die Fernsehdauer der DVD ist völlig ausreichend. Die Schüler/innen fragten schon danach, ob es noch mehr Sachgeschichten in DGS gibt bzw. geben wird. Der Bedarf ist noch nicht gedeckt, weil viele Fernsehsendungen, besonders Kinder- und Jugendsendungen oft nicht mit Untertitel- bzw. Dolmetschereinblendungen versehen sind. Schade ist auch, dass zu wenig visuelle Medien in DGS, z. B. für die Fächer Sachkunde in der Grundstufe und für GSE (Geschichte, Sozialkunde und Erdkunde) in der Sekundarstufe 1, zur Verfügung stehen.

 

Heike Söhnel

 

München, im Dezember 2006

Zurück