Fachkommission Lehr- und Lernmittel für den Unterricht Hörgeschädigter an Schulen für Hörgeschädigte und an allgemeinen Schulen

 

Asphalt Tribe


Titelbild des Buches

 

Eine Grafic Novel von Stefani Kampmann

nach dem gleichnamigen Roman von Morton Rhue

Sprache: Deutsch

 

Buch: 155 Seiten

Preis: 16,95 €

 

Verlag: www.ravensburger.de

 

ISBN 978-3-473-35336-1

 

 

Maybe lebt in New York auf der Straße. Genauso wie die anderen sieben Kinder bzw. Jugendlichen ihres „Stamms“ Asphalt Tribe hat sie einen handfesten Grund, warum sie von zu Hause abgehauen ist. Die Geschichte beginnt an einem Silvesterabend und endet nur kurze Zeit später im eiskalten New Yorker Winter. Innerhalb weniger Tage sterben Country Club, Rainbow, OG und sein Hund Pest und 2Moro. Maggot wird von seinen Eltern gefunden und kehrt nie wieder zu dem „Stamm“ zurück. Maybe, die die Geschichte erzählt, fühlt sich völlig allein gelassen und hilflos. Da beschließt sie, Tears zu helfen und hilft sich so vielleicht auch selbst.

 

Die Graphic Novel erzählt die Geschichte der New Yorker Straßenkinder in eindrücklichen düsteren Schwarz-Weiß-Bildern. Nur zwei Textpassagen sind jeweils über zwei Seiten in hellen Umrisszeichnungen umgesetzt und heben sich auch durch den Stil der Zeichnungen von dem Geschehen in New York ab. Hierbei handelt es sich einmal um eine Erinnerung und einmal um einen Wunschtraum Maybes. Durch Steckbriefe des New York Police Department, in denen sieben der Straßenkinder und der Hund Pest beschrieben werden, wird die Graphic Novel in neun Kapitel unterschiedlicher Länge eingeteilt. In den Steckbriefen erfährt man Hintergründe über die Kinder / Jugendlichen: ihre Herkunft, die Berufe der Eltern, warum sie von zu Hause weggelaufen sind, ihre Vorlieben ...

 

Erzählzeit ist das Präteritum. Die Erzählpassagen umfassen jeweils nur wenige Panels mit einer geringen Anzahl von Blocktexten, die in der Regel aus kurzen, einfachen Hauptsätzen bestehen, dabei aber umgangssprachliches Vokabular benutzen (Gelaber, rumzicken ...). Das Gleiche gilt für die Dialoge in den Sprechblasen.

 

Ich halte die Graphic Novel aus thematischen und gestalterischen Gründen sehr gut geeignet für den Einsatz bei Hörgeschädigten in der 9. oder 10. Klasse, auch mit lern- und leseschwächeren Schüler/innen, die aber Unterstützung durch geeignete Methoden oder zusätzliches Material bräuchten. Eine parallele Lektüre der Vorlage von Morton Rhue in leistungsgemischten und / oder inklusiven Klassen ist denkbar, da die Graphic Novel in nur wenigen Teilen von dieser abweicht.

 

Zu Asphalt Tribe werden auch Unterrichtsmaterialien bereit gestellt:

Asphalt Tribe - Unterrichtsmaterialien

Weiterlesen …

München, im November 2012

Dr. Renate Poppendieker

Zurück