Fachkommission Lehr- und Lernmittel für den Unterricht Hörgeschädigter an Schulen für Hörgeschädigte und an allgemeinen Schulen

 

einfach lesen!

Bild der Leseprojekte

Leseprojekte für Klassen 2 - 10 für leseschwache Schülerinnen und Schüler

 

Verlag: Cornelsen

 

 

Auf der Webseite des Cornelsen-Verlages wird das Konzept der Leseprojekte aus der Reihe einfach lesen! so beschrieben:

 

"Konzept einfach lesen!

Lesehefte für den Förderunterricht


Altersangemessene Ganzschriften sind häufig zu umfangreich und zu schwierig für leseschwächere Schüler/innen.

Die Reihe einfach lesen! präsentiert gekürzte und vereinfachte Jugendbücher.

Jedes Kapitel wird mit einer textentlastenden Illustration eröffnet und schließt mit Aufgaben und Übungen, die das Textverständnis sichern. Es werden sowohl inhaltliche als auch sprachliche Aspekte thematisiert. Lückentexte, Bilder- und Wörterrätsel, problemorientierte Fragestellungen, Malaufgaben und andere spielerische Übungen unterstützen lebendigen Leseförderunterricht. Ein Lösungsheft liegt jeweils bei.

 

Um die Auswahl der passenden Lektüre zu erleichtern, sind die Lesehefte entsprechend dem Lesealter und Leistungsvermögen vier Niveaus zugeordnet:

  • Leseeinsteiger: Klasse 2 bis 3
  • Lesefortgeschrittene
    - Niveau 1: Klasse 3 bis 6
    - Niveau 2: Klasse 7/8
    - Niveau 3: Klasse 8 bis 10"

Die Leseprojekte “einfach lesen “ des Cornelsen-Verlages versprechen Leseerfolg für leseungeübte oder leseschwächere Schüler/innen. Bestseller der Kinder- und Jugendliteratur werden so vereinfacht und gekürzt, dass die Inhalte im Wesentlichen erhalten bleiben. Die Bücher sind entsprechend dem Lesealter und dem Leistungsvermögen vier Niveaus zugeordnet.

Neben textverstärkenden ansprechenden Illustrationen folgen jedem Kapitel kleine kreative  Aufgaben und Rätselspiele, die das Leseverständnis und die Lesefreude sichern und verstärken. Der Projektteil ist immer in einer anderen Farbe und Schriftformatierung hervorgehoben.  Zu jedem Buch gibt es ein Lösungsheft.

 

Die Texte der Kapitel sind maximal 3 - 4 Seiten lang, absatzweise gegliedert und ermöglichen auch Kindern mit einer geringen auditiven Merkfähigkeit, den Inhalt zu bewältigen.

 

Dem sicheren Verständnis dienen die häufig vorherrschend klare Hauptsatzstruktur, die gehäufte Verwendung von Nomen sowie eine Wortwahl, die auch Kindern mit eingeschränktem Wortschatz zur Verfügung steht. Durch die in vielen Heften vielfältige Verwendung der wörtlichen Rede bieten sich die Lesehefte zum szenischen Spiel hervorragend an.

 

Je nach Leseniveau sind Schriftgröße und Zeilenabstand der besseren Orientierung und Lesbarkeit wegen größer gewählt. Eine weitere optische Lesehilfe ist die Zeilenzählung.

Nach der Lektüre einiger Lesehefte aus der Reihe wurden von Lehrkräften und von Schülerinnen und Schülern folgende Aspekte genannt:

 

Lehrer:

  • Die Orientierung wird durch die Inhaltsangabe und die Zeilennummerierung im Text erleichtert. 
  • Das Textverständnis wird durch “Arbeitskapitel” geprüft und erhöht.
  • Ebenso sind Bilder, Skizzen und Hinweise auf Stellen im Text als sehr positiv zu werten.
  • Der Vergleich mit dem Originaltext zeigt keinen Qualitätsverlust.
  • Das Lösungsheft für Schüler/innen trägt zur Selbstkontrolle bei.
  • Es wird Platz für Wortschatzergänzungen und Platz für einen lexikalischen Teil gewünscht, um Notizen machen zu können.
  • Fußnoten für besonders schwierige Fremdwörter mit Erklärung am Seitenenende wären hilfreich.
  • Es sollte auf doppeldeutige Redewendungen eingegangen werden, z.B. "er ließ sie links liegen" soll heißen, dass .....
  • Querverweise auf ein Lexikon oder andere nützliche Arbeitsmittel werden vermisst.

Schüler/innen:

  • Viele Fremdwörter und häufig lange Sätze erschweren das Lesen.
  • Die "Arbeitskapitel" sind nützlich.
  • Die Bilder sind gut für die gedankliche Vorstellung (z.B. Stadtpläne, Skizzen).
  • Es sind gute Einstiegslektüren, um Freude am Lesen zu bekommen.
  • Die Kapitel sind nicht zu lang und die kurzen Abschnitte in den Kapiteln erleichtern das Lesen.
  • Am Anfang des Buches sollte eine Übersicht über die Personen gegeben werden.
  • Für Hörgeschädigte sind Aufgaben schwierig, in denen man etwas daheim besprechen soll.
  • “Einfach lesen!” könnte für die Zeit nach der Schule ohne Hilfen als Übergang für normale Lektüre angeboten werden.

Die Leseprojekte aus der Reihe einfach lesen! sind als Ganzschriften hervorragend geeignet, um bekannte Kinder- und Jugendbücher auch Kindern und Jugendlichen zugänglich zu machen, die aufgrund ihrer Leseschwäche oder ihrer geringen Übung mit der Lektüre des Originals überfordert wären. Ebenso wird diese Reihe von der Fachkommission zum Gebrauch in der Bildung von jungen Menschen mit einer Hörschädigung sehr empfohlen.

Bei gleichzeitiger Verwendung der Original-Ganzschrift und der Lektüre aus der Reihe einfach lesen! ist zu beachten, dass in der Regel die Kapiteleinteilungen nicht übereinstimmen und gegebenenfalls wesentliche, inhaltliche Veränderungen vorkommen können.

Die Fachkommission wird einige der vielen vorliegenden Titel aus dieser Reihe beschreiben und in der Liste Untericht und Förderung (U+F) und in der Medienliste aufnehmen.

 

Essen, im April 2011

Karl-Heinz Pferdekämper nach Vorarbeit von Karin Mey

In der folgenden Liste sind beispielhaft einzelne Bücher aus dieser Reihe aufgeführt und mit einer kurzen Stellungnahme hinterlegt.

Ganzschriften für Leseeinsteiger (Klassen 2 und 3)

Ganzschriften für Lesefortgeschrittene

- Niveau 1 - Klassen 3 bis 6:

Das fliegende Klassenzimmer

Weiterlesen …

Rennschwein Rudi Rüssel

Weiterlesen …

- Niveau 2 - Klassen 7 und 8:

Der Mönch ohne Gesicht

Weiterlesen …

In 80 Tagen um die Welt

Weiterlesen …

- Niveau 3 - Klassen 8 und 10:

Moby Dick (aus der Reihe einfach lesen)

Weiterlesen …

Zurück