Fachkommission Lehr- und Lernmittel für den Unterricht Hörgeschädigter an Schulen für Hörgeschädigte und an allgemeinen Schulen

 

Faust I

Titelbild des Heftes

 

 

Ein Leseprojekt nach J.W. von Goethe
für die Schule bearbeitet von Diethard Lübke

 

aus der Reihe: ... einfach klassisch

 

Schülerheft, kartoniert: 95 Seiten

Preis: 2,50 €

 

Verlag: Cornelsen (2009)

Sprache: Deutsch

ISBN-13: 978-3-464-60946-0

 

 

 

„Heinrich Faust [...], ein angesehener Forscher und Lehrer zu Beginn der Neuzeit, zieht eine selbstkritische Lebensbilanz und kommt zu einem doppelt niederschmetternden Fazit: Als Wissenschaftler fehle es ihm an tiefer Einsicht und brauchbaren Ergebnissen und als Mensch sei er unfähig, das Leben in seiner Fülle zu genießen. Tief deprimiert und lebensmüde geworden, verspricht er dem Teufel Mephisto seine Seele, wenn es diesem gelingen sollte, Faust von seiner Unzufriedenheit und Ruhelosigkeit zu befreien. Mephisto schließt mit Faust einen Pakt in Form einer Wette, verwandelt ihn zurück in einen jungen Mann, nimmt ihn mit auf eine Reise durch die Welt und hilft ihm, die Liebschaft mit der jungen Margarete (Gretchen) einzufädeln. Als diese dann ein uneheliches Kind zur Welt bringt, tötet sie es, aus Verzweiflung halb wahnsinnig geworden, und wird verhaftet. Faust, der sie mit des Teufels Hilfe vor der Hinrichtung retten will und vergeblich versucht, sie zur Flucht zu überreden, muss sie schließlich ihrem Schicksal und der Gnade Gottes überlassen.“ (http://de.wikipedia.org/wiki/Faust._Eine_Tragödie, 3. April 2013)

Das Konzept der laufend erweiterten Reihe wird auf der Webseite des Cornelsen-Verlages so beschrieben:

„Viele Jugendliche finden heute keinen Zugang mehr zu klassischen Texten. Das Verständnis und das Lesevergnügen scheitern oft an den sprachlichen Hürden. Die Reihe ...einfach klassisch macht auch ungeübte Leserinnen und Leser mit klassischen Stoffen bekannt und versucht, ihr Leseinteresse zu wecken.

  • Die Originaltexte sind behutsam gekürzt und sprachlich vereinfacht, ungebräuchliche Wörter durch geläufige ersetzt, schwer verständliche Satzkonstruktionen aufgelöst.
  • Die Bearbeitung hält sich dabei so nah wie möglich an das Original, um literarische Eigenart und Intention der ursprünglichen Fassung zu erhalten.
  • Eine zeitgemäße Gestaltung, zweifarbiger Druck, Bilder und Fotos, Info-Kästen, klare Gliederung der Texte in Abschnitte sowie Verständnisfragen nach jedem Abschnitt helfen bei der Lektüre.

Die Praxis hat gezeigt: ...einfach klassisch erleichtert den Zugang zu klassischen Texten und weckt Lesevergnügen, was sich positiv auf den Unterricht auswirkt.“

 

Im Gegensatz zu den anderen Bänden der Reihe ... einfach klassisch wurde der Text von Goethe sprachlich nicht verändert, d. h. die Reime sind erhalten. Es wurden lediglich Kürzungen vorgenommen. Im Klappentext wird darauf hingewiesen, dass diese Kürzungen „nach vielen hitzigen Diskussionen“ mit einer 10. Klasse vorgenommen worden sind. Diese gekürzten Stellen werden im Text durch kurze Zusammenfassungen wiedergegeben. Sie heben sich vom Tragödientext ab, da sie blau gedruckt sind. Der Band beginnt mit teilweise illustrierten Inhaltsangaben zu den einzelnen Szenen. Dadurch ist eine schnelle Orientierung möglich. Der Text selber ist mit Fotos aus der Verfilmung einer Aufführung des Deutschen Schauspielhauses von 1960 unter der Regie von Gustav Gründgens sowie mit zeitgenössischen Stichen ausgestattet.  Davon heben sich Illustrationen zu Worterklärungen in blau ab. Auch die schriftlichen Worterklärungen sind in Blau vom Text unterschieden. Zahlreiche Info-Texte helfen, heutigen Schülerinnen und Schülern vermutlich unbekannte Begriffe und Wendungen zu erklären.

 

Für eine Lektüre durch lesestarke hörgeschädigte Schülerinnen und Schüler ist dieser Band gut geeignet. Auf der Homepage des Verlages stehen kostenlose Download-Materialien zur Verfügung.

 

Heidelberg, im April 2013

Dr. Renate Poppendieker

Zurück