Fachkommission Lehr- und Lernmittel für den Unterricht Hörgeschädigter an Schulen für Hörgeschädigte und an allgemeinen Schulen

 

GOOD BYE, LENIN

 

Ein Buch in Einfacher Sprache in Anlehnung an den Film

von Wolfgang Becker und Bernd Lichtenberg

 

Geschrieben von Eva Dix

 

aus dem Projekt Bücher in Einfacher Sprache
des Spaß am Lesen Verlages in der Kategorie Bestseller

120 Seiten

ISBN 978-3-944668-22-2

13,50 € zzgl. Versandkosten

 

Außerdem erhältlich: Unterrichtsmaterial Good Bye, Lenin               11,00 €

www.spassamlesenverlag.de

 

 

Der Verlag schreibt zu dem Buch:

„Unser neuestes Buch in Einfacher Sprache hat einen Film zur Grundlage: Den Kinohit Good bye, Lenin! einen der erfolgreichsten deutschen Filme der vergangenen 15 Jahre.

Es ist die Geschichte des 20-jährigen Alex aus Ost-Berlin. Kurz vor dem Mauerfall 1989 fällt seine Mutter nach einem Herzinfarkt ins Koma. Als sie acht Monate später wieder aufwacht, gibt es die alte DDR nicht mehr. Die Mauer ist gefallen, Alex' Schwester arbeitet nun bei Burger King und an der Hauswand gegenüber prangt eine große Coca-Cola Reklame. 

Doch das alles darf die Mutter auf keinen Fall erfahren, denn jede Aufregung wäre fatal für sie. Deshalb erschafft Alex in ihrer 79-Quadratmeter-Wohnung ein Stück DDR. Es gelingt ihm sogar, die DDR-Nachrichtensendung ´Aktuelle Kamera´ wieder aufleben zu lassen! Good bye, Lenin! in Einfacher Sprache hat alles, was ein gutes Buch ausmacht: Witz, tolle Hauptfiguren, Drama und große Gefühle.“ (spassamlesenverlag.de)

Dem Leser wird eine ansprechend erzählte Zeitreise durch die frühen Jahre der DDR bis zu ihrem Ende geboten. Die Helden begegnen ihm zunächst als Kinder und später als junge Erwachsene. Sie lassen einen Blick in die private Welt der Bürger zu, die doch auch von politischen Zwängen deutlich geprägt wird. Im Leben der Familie des Alex´ wird Alltagsgeschichte lebendig.

Der Text entspricht den Anforderungen der Einfachen Sprache.

Das Buch ist in 45 Kapitel mit einem Umfang von zwei bis drei Seiten übersichtlich strukturiert. Jede Seite ist auf den zusammenhängenden Textabschnitt begrenzt und in gut lesbare Abschnitte gegliedert. Die Schriftgröße und der Zeilenabstand sind sehr gut zu lesen. Am Zeilenende gibt es keine Worttrennungen. Es gibt kaum Nebensatzkonstruktionen. Die fast durchgängig konsequente Schreibung bei zusammengesetzten Nomen mit Bindestrich (Kauf-Hallen, Waren-Paradies) ist sicher inhaltlich leichter zu erfassen, erscheint mir aber auch als Hindernis beim flüssigen Lesen.

Weniger gebräuchliche und vor allem umgangssprachliche Wörter und Redensarten sind im Text unterstrichen und können in einer Wörterliste am Ende des Buches nachgeschlagen werden.

Aber besonders bildhafte oder metaphorische Begriffe (kaltgestellt, engagiert, abserviert…) sind für Leser mit Hörschädigung nicht immer leicht zu erschließen. Sie müssen zusätzlich erarbeitet werden.

Um den Wechsel der Zeitebenen deutlich zu machen, ist im Vorwort das Präsens  Erzählzeit, sie wechselt im Sinne der Rückblende dann in das Präteritum, um die Geschichte aus der Kindheit des Alex´ zu erzählen.

Das private Leben der Familie wird dabei immer wieder von den politischen und gesellschaftlichen Sensationen um den Kosmonauten Sigmund Jähn durchbrochen. Das schafft auch eine naiv und kindlich anmutende ironische Sicht auf diese Zeit, ohne jedoch die Helden zu diskreditieren.  

Notgedrungen kommen in einer stark verkürzten Version zum Filmtext einige Hintergründe, Andeutungen, der gesellschaftliche und private Subtext nicht so deutlich zum Tragen wie im Film. Deshalb würde ich immer empfehlen den Text und den Film als komplexen Unterrichtsgegenstand zu begreifen und ihn projektartig zu behandeln. Damit können die Tiefe und die Tragweite, die hinter den tragischen und auch komischen Ereignissen stecken, eher wahrgenommen und verarbeitet werden.

Der Text ist auch für Menschen mit größeren Leseschwierigkeiten verständlich. Das Buch ist somit auch für hörgeschädigte, leseschwache junge Erwachsene geeignet.

 

Heidelberg, November 2016

Angela Kühmel

 

Zurück