Fachkommission Lehr- und Lernmittel für den Unterricht Hörgeschädigter an Schulen für Hörgeschädigte und an allgemeinen Schulen

Hört! Hört!

Lernspiel für Kinder ab 4 Jahre von Susanne Galonska



 

Titelbild

9,90 € zzgl. Versandkosten

 

zu beziehen über:

 

IQ-Spiele GmbH
82057 Icking

Wer nennt als Erster den fehlenden Begriff?
Spannendes Spiel zur Förderung der Merkfähigkeit und Hördiskrimination

Spielidee:

Die Spielleiterin nennt bei verdeckter Spielplankarte die auf einer Aufgabenkarte vorgegebenen Begriffe. Danach wird der Spielplan sichtbar gemacht. Die Mitspielerinnen müssen raten, welcher der abgebildeten Gegenstände nicht genannt wurde.
Es gibt verschiedene Spielplankarten, auf denen zwischen drei und neun Gegenstände abgebildet sind.

Begriffe:
Haus , Maus, Hocker, Socke, Schrank, Kühlschrank, Kiste, Schachtel, Decke, Deckel, Schal, Schaf, Ball, Blatt

Einordnung:
Das Spiel ist für die Zielgruppe leicht verständlich und kann gut für die Förderung von Kindern mit einer Hörschädigung eingesetzt werden. 

Ursprünglich für die auditive Förderung konzipiert, kann das Spiel auch problemlos für die visuelle Förderung (Nennung der Gegenstände durch Gebärden) genutzt werden.

 

Bamberg, im Dezember 2008

Karl Salber-Correia

Zurück