Fachkommission Lehr- und Lernmittel für den Unterricht Hörgeschädigter an Schulen für Hörgeschädigte und an allgemeinen Schulen

 

In 80 Tagen um die Welt

Titelbild des Buches

Ein Leseprojekt von Silke Kreip
nach dem Roman von Jules Verne

 

aus der Reihe: einfach lesen!

 

Für Lesefortgeschrittene

Niveau 2 für Klassen 7 - 8

Arbeitsbuch mit Lösungen

Taschenbuch: 96 Seiten

Preis: 8,95 €

 

Verlag: Cornelsen (Berlin 2008)

ISBN: 978-3-464-60138-9


 

Ende des 19. Jahrhunderts geht der exzentrische, reiche Engländer Phileas Fogg mit seinen Freunden die Wette ein, in 80 Tagen um die Welt reisen zu können. Mit seinem neuen Diener Passepartout macht er sich sofort auf den Weg und erlebt auf seiner Reise durch die Länder verschiedene Abenteuer. Er wird außerdem für einen Bankräuber gehalten und deshalb von einem Detektiv verfolgt, findet die Liebe seines Lebens und gewinnt am Ende knapp die Wette.

Die Leseprojekte einfach lesen des Cornelsen-Verlages versprechen Leseerfolg für leseungeübte oder leseschwächere Schüler/innen. Bestseller der Kinder- und Jugendliteratur werden so vereinfacht und gekürzt, dass die Inhalte im Wesentlichen erhalten werden. Die Bücher sind entsprechend dem Lesealter und dem Leistungsvermögen vier Niveaus zugeordnet.
Neben  textverstärkenden ansprechenden Illustrationen folgen jedem Kapitel kleine kreative Aufgaben und Rätselspiele, die das Leseverständnis und die Lesefreude sichern und verstärken. Der Projektteil ist immer in einer anderen Farbe und Schriftformatierung hervorgehoben. Zu jedem Buch gibt es ein Lösungsheft.


Die Texte der Kapitel des vorliegenden Buches sind maximal 4 Seiten lang, absatzweise gegliedert und ermöglichen auch Kindern mit einer geringen sprachlichen Merkfähigkeit, den Inhalt zu bewältigen.
Dem besseren Verständnis dienen die vorherrschend klare Hauptsatzstruktur, die gehäufte Verwendung von Nomen sowie eine Wortwahl, die Kindern mit eingeschränktem Wortschatz die Sinnentnahme erleichtern.
Schriftgröße und Zeilenabstand sind der besseren Orientierung und Lesbarkeit wegen größer gewählt. Eine weitere optische Lesehilfe ist die Zeilenzählung.

 

Kann man einen Roman von ca. 370 dicht bedruckten Seiten auf knapp 100 Seiten (mit großem Zeilenabstand und vielen Abbildungen) reduzieren? Einerseits ja, denn fast alle wichtigen Stationen der berühmten Reise des Phileas Fogg werden in dem Leseprojekt abgehandelt. Andererseits liest sich der verbleibende Text ein wenig wie eine Inhaltsangabe. Von der Farbigkeit und der leisen Ironie des Originals bleibt nichts erhalten; auch die Spannung leidet.

Beim Einsatz im Unterricht sollte deshalb die Lektüre durch eine sorgfältig ausgewählte Verfilmung oder eine andere Umsetzung des Stoffes ergänzt werden. Ein Film würde der Lektüre Leben einhauchen, zugleich würde dieser durch das Lesen des Textes und das Lösen der Leseaufgaben von den Schülern besser verstanden werden. Dadurch wäre es möglich, ihnen dies bekannte Stück Jugendliteratur nahezubringen und sie gleichzeitig im Lesen zu fördern.


Trier, im April 2012

Kathleen Wengler

Zurück