Fachkommission Lehr- und Lernmittel für den Unterricht Hörgeschädigter an Schulen für Hörgeschädigte und an allgemeinen Schulen

Titelbild des Buches

Käpt'n Life und seine Crew


Ein Arbeitsbuch zur persönlichen  Zukunftsplanung

von Stefan Doose u.a.

 

ISBN: 978-3-937945-07-1

Herausgeber:  Mensch zuerst   Netzwerk People First Deutschland e.V.

 

26.- € zzgl. Versandkosten

Dieses Arbeitsbuch beschäftigt sich auf ca. 190 Seiten und 8 Kapiteln mit der persönlichen Zukunftsplanung von Menschen mit Lernschwierigkeiten. Es richtet sich an junge Erwachsene in Phasen der Neuorientierung, die ihre private Wohnsituation, ihre Arbeitsplatzsituation, manchmal ihre komplette Lebenssituation neu aufstellen wollen oder müssen.

 

Es ist in einfacher Sprache geschrieben und beinhaltet Geschichten von Käpt`n Life und seiner Crew, die vom Nutzer in Form von Arbeitsblättern für den persönlichen Bedarf gestaltet werden. Nach einer Analyse der gegenwärtigen Lebenssituation soll der Benutzer Vorstellungen für seine Zukunft entwickeln, der Aufbau eines persönlichen Unterstützernetzwerks für die Zukunftsplanung wird initiiert und zu einem späteren Zeitpunkt sollen dann die Ideen und die konkreten Umsetzungen zur Zukunftsplanung evaluiert und eventuell weitergeführt werden. Den Transfer der Käpt’n-Life-Schiffsreise auf die persönliche Lebensplanung können viele Menschen mit zusätzlichen Beeinträchtigungen kaum leisten.

 

Die Texte sind für hörgeschädigte Schüler und Schülerinnen mit dem Förderschwerpunkt ganzheitliche / geistige Entwicklung deutlich zu schwer. Das Arbeitsbuch richtet sich eher an Menschen mit Fähigkeiten im  Bereich der Kulturtechniken. Schüler und Schülerinnen mit stärkeren Beeinträchtigungen im Bereich der Kommunikation und des Hörens in Verbindung mit intellektuellen Beeinträchtigungen sind mit dem Buch überfordert.

 

Auch das Umsetzen der Schriftsprache mit Hilfe von Gebärden macht nur einer kleinen Zahl von Hörgeschädigten mit dem Förderschwerpunkt ganzheitliche / geistige Entwicklung den Zugang zum Thema möglich. Eine besondere Schwierigkeit zeigt sich in Hinblick auf die Erstellung von Netzwerken, die die persönliche Zukunftsplanung der Nutzer unterstützen und begleiten sollen. Da unsere Schulen oft überregional organisiert sind, lassen sich dauerhafte persönliche Netzwerke nur schwer realisieren.

 

Gerade auch in Hinblick auf die Entwicklungen zum Thema Inklusion ist der Bereich Zukunftsplanung von hoher Wichtigkeit, allerdings ist für ein Großteil des Klientel der hörgeschädigten Schüler und Schülerinnen mit zusätzlicher Beeinträchtigung diese Form der Erarbeitung so nicht umzusetzen. Dem Teil der Schülerschaft, vor allem auch Schülern aus dem Förderschwerpunkt Lernen, die entsprechende Fertigkeiten in der Schriftsprache bzw. in der Gebärdensprache erworben haben, kann dieses Arbeitsbuch jedoch, bei entsprechender individueller Erarbeitung, eine Hilfe sein auf dem Weg in eine möglichst selbstbestimmte Zukunft.

 

Trier, im April 2012

Dieter Reitemeyer

Zurück