Fachkommission Lehr- und Lernmittel für den Unterricht Hörgeschädigter an Schulen für Hörgeschädigte und an allgemeinen Schulen

Mit Kopfkino-Geschichten Hörverständnis üben. Klasse 1/2

Vorlesegeschichten und Arbeitsblätter

von Tanja Mills


Kopiervorlagen im Papphefter

Titelbild

ISBN 978-3-8346-0338-8

 

19.- € zuzüglich Versandkosten

 

Verlag an der Ruhr

Mülheim an der Ruhr

Zum Inhalt

 

Bei den vom Verlag an der Ruhr herausgegebenen Kopfkino-Geschichten handelt es sich um Kopiervorlagen zu insgesamt zwanzig Vorlese-Geschichten. Diese sind immer identisch aufgebaut und beginnen mit der immer gleich lautenden Einleitung, die dazu dient bei den Schüler/innen eine ruhige, entspannte Zuhörhaltung hervorzurufen. Dann folgt die im Präsens gehaltene Geschichte, stets zu Themen aus dem Erfahrungs- und Interessenbereich von Erst- bzw. Zweitklässler/innen, wie Feuerwehr, Zoo, Spielplatz, Zirkus oder solche mit märchenhaften Elementen, wie z.B. Elfen, Zauberei oder Hexen. An diese jeweils eine Seite umfassenden Geschichten schließt sich ein Arbeitsblatt an, mit dem das Hörverständnis überprüft wird. So ein Arbeitsblatt soll sofort anschließend an das Vorlesen von den Schüler/innen bearbeitet werden. Hier finden sich Methoden, die auch im Fremdsprachenunterricht zur Überprüfung des Hörverstehens eingesetzt werden: Die Schüler/innen sollen zeichnen, Aussagen als richtig oder falsch ankreuzen, Satzteile mit einander verbinden, Fragen beantworten, zum Inhalt der Geschichte passende Bilder durch Einkreisen auswählen, Sätze vervollständigen und Ähnliches mehr. Eine dritte Seite enthält weiterführende Aufgaben zum Sprachgebrauch mit vertiefenden Aufgaben zu der Vorlese-Geschichte wie z.B. ein Ende zu der Geschichte schreiben, Begründungen liefern, weiterführende Fragen beantworten, Wortschatzübungen oder weiterführende Malaufgaben. Alle Arbeitsblätter sind übersichtlich und graphisch ansprechend gestaltet.


Zusammenfassung und Beurteilung

 

Im eine Seite umfassenden Vorwort finden sich gut nachvollziehbare didaktisch-methodische Hinweise zum Umgang mit den Kopfkino-Geschichten im Unterricht. Am Ende der Mappe sind die Lösungen zu den Arbeitsblättern abgedruckt und erleichtern  so der Lehrkraft die Unterrichtsvorbereitung.

In Klassen, in denen bilingualer Deutschunterricht erteilt wird, können diese Geschichten in DGS vorgebärdet werden, um die Schüler/innen anschließend die Arbeitsblätter in Deutsch bearbeiten zu lassen.

Insgesamt ist dieses Material hervorragend geeignet, das Hör- bzw. Sehverstehen zu fördern und um eine längere Merkspanne bei den Schüler/innen zu entwickeln. Die Streitschlichter-Ausbilder/innen an meiner Schule sehen in diesen Kopiervorlagen eine gute Möglichkeit, die Zuhör- bzw. Zusehfähigkeiten der zu trainierenden Schüler/innen zu fördern.

 

Berlin, im Oktober 2009

Dr. Renate Poppendieker

Zurück