Fachkommission Lehr- und Lernmittel für den Unterricht Hörgeschädigter an Schulen für Hörgeschädigte und an allgemeinen Schulen

DVD-Cover

Unsere Chance – Das Persönliche Budget

Jetzt entscheide ich


Video-DVD (barrierefrei: Film mit Gebärdensprache, mit Untertiteln, als Hörbuch) und im Anhang 2 PDF-Dateien:

Das Persönliche Budget als normaler Informationstext und in leichter Sprache

ca. 14 min

 

Bestellungen über:


Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Landesverband Schleswig-Holstein e.V. (Herausgeber)

Inhalt und Beurteilung


Der Film stellt beispielhaft drei erwachsene Menschen mit einer Behinderung vor, die in verschiedenen Lebenssituationen Unterstützungsleistungen unter Zuhilfenahme des Persönlichen Budgets erhalten. Keiner der drei ist hörgeschädigt. Anita und Benjamin nutzen das Persönliche Budget, um ein selbstbestimmtes Leben außerhalb eines Heimes führen zu können.  Gernot, der Bäcker werden möchte, setzt es für Jobcoaches und Arbeitsassistenzen ein.


Der Film ist als Einstieg in das Thema gedacht, wobei vor allem Menschen mit einer geistigen Behinderung im Mittelpunkt stehen.  Mit den Texten im Anhang können die Informationen vertieft und systematisiert werden. Das farbige Magazin (3/2008) der Lebenshilfe e.V. (als kostenloser Download verfügbar unter: www.pb-lebenshilfe.de) ist jedoch meiner Meinung nach für die Text-Arbeit geeigneter, da dort Fotos und eine strukturierte Gestaltung die Sinnentnahme erleichtern.

Für den Einsatz bei hörgeschädigten Schülern ist es ein Nachteil, dass Nutzungsmöglichkeiten des Persönlichen Budgets für Kommunikationsassistenz bzw. Dolmetschereinsatz nicht gezeigt werden.  Ebenso wäre es wünschenswert, Informationen über die Anwendungsmöglichkeiten des Persönlichen Budgets  im Bereich „Übergang Schule-Beruf“ zu erhalten.

 

Essen, im April 2011

Kathleen Wengler

Zurück