Fachkommission Lehr- und Lernmittel für den Unterricht Hörgeschädigter an Schulen für Hörgeschädigte und an allgemeinen Schulen

Protokoll der 86. Sitzung am 20. und 21. Mai in Erfurt

Sitzungsort:

 

 

Beginn:

Ende:

Staatliches Überregionales Förderzentrum, Förderschwerpunkt Hören

in Erfurt

 

20.05.2015  08.30 Uhr

21.05.2015  13.30 Uhr

Teilnehmer:

Angela Kühmel, Erfurt

Karl-Heinz Pferdekämper, Neckargemünd

Dr. Renate Poppendieker, Hamburg

Dieter-Gustav Reitemeyer, Trier

Karl Salber-Correia, Essen

Ulrike Schmid, München

Kathleen Wengler, Berlin

 

 

 

Protokoll:     Karl-Heinz Pferdekämper

Tagesordnung

  • Informationen
  • Genehmigung des Protokolls der 85. Sitzung
  • Änderung der Sitzungsorte und Sitzungstage
  • Medien-Gesamtliste
  • Liste der Fördermaterialien des Landes Rheinland-Pfalz
  • Einzelne Medien
  • Wilhelm Tell
  • Kopf, Hand + Fuss
  • Spreadthesign.com
  • GuckmichTV
  • Evangelien in Deutscher Gebärdensprache (Erzbistum München)
  • Projekt Leichte Sprache (Universität Hildesheim)
  • Apps zur Gebärdensprache
  • Verschiedenes

Herr Pferdekämper begrüßt die Mitglieder der Fachkommission und eröffnet die 86. Arbeitssitzung, da Herr Weigl leider nicht teilnehmen kann. Frau Bieritz aus dem Kultusministerium des Landes Thüringen und Frau Niller als kommissarische Schulleiterin des Förderzentrums in Erfurt heißen die Mitglieder der Fachkommission herzlich willkommen und wünschen eine erfolgreiche Sitzung.

 

1. Informationen

Es gibt keine wesentlichen Änderungen in der Tagesordnung. Die Adressenliste wird aktualisiert.

Herr Salber-Correia berichtet von seinen bisher ergebnislosen Versuchen beim Ministerium in Bayern und ebenso in Nordrhein-Westfalen, die Finanzierung und damit den Erhalt der Webseite der Fachkommission zu sichern. Die finanzielle Größenordnung liegt bei einmalig ca. 100.- € für die Übernahme bzw. Einrichtung und bei ca. 100.- € jährlich. Bisher wurde die Webseite der Fachkommission im Rahmen einer privaten Homepage gepflegt. Herr Salber-Correia wird sich weiter um eine Lösung bemühen. Die bisherige Regelung läuft im April 2016 aus.

 

2. Genehmigung des Protokolls der 85. Sitzung

Das Protokoll wird genehmigt.

 

3. Änderung der Sitzungsorte und der Sitzungstage

Nach eingehender Erörterung wird beschlossen:

  • Der Turnus der Sitzungsorte wird beibehalten. Es hat sich sehr bewährt, durch die verschiedenen Schulen verschiedene Sichtweisen kennen zu lernen und verschiedene Arbeitsschwerpunkte effizient zu bearbeiten.
  • Für einen 3-maligen Probelauf werden die Sitzungstage auf Donnerstag und Freitag gelegt.
    Nächste Termine sind: Trier 12. - 13.11.2015, München 14. - 15.04.2016 und Heidelberg im Herbst 2016

 

4. Medien-Gesamtliste

Die Mediengesamtliste wird um die neu besprochenen Medien ergänzt. Änderungen in der Frage der Lieferbarkeit der aufgelisteten Medien und weitere Aktualisierungen sind eingearbeitet.

5. Liste der Fördermaterialien des Landes Rheinland-Pfalz "Hörerziehung - Höraufmerksamkeit"

Herr Reitemeyer beschreibt kurz die o.g. Liste. Es wird festgelegt, dass jedes Mitglied

- einen Teil erhält,

- bereits auf der Medien-Gesamtliste aufgeführte Medien streicht und

- die Lieferbarkeit der übrigen prüft.

Auf der nächsten Sitzung werden die übrig gebliebenen und lieferbaren Medien auf die Mitglieder zur weiteren Erörterung verteilt.

 

6. Einzelne Medien

  • Herr Salber-Correia legt eine Stellungnahme zum Buch in einfacher Sprache aus der Kategorie Erzählungen aus dem Spaß am Lesen Verlag  Nelson Mandela - Nichts ist unmöglich vor (siehe Stellungnahme).
  • Frau Wengler legt eine Stellungnahme zum Buch in einfacher Sprache aus der Kategorie Reality aus dem Spaß am Lesen Verlag Topmodel - Angst vor der Waage vor (siehe Stellungnahme).
  • Frau Kühmel legt eine Stellungnahme zum Buch aus der Reihe action des Hase und Igel Verlages Boykott vor (siehe Stellungnahme).
  • Frau Wengler legt eine Stellungnahme zum Buch aus der Reihe action des Hase und Igel Verlages Alles für den Schönheitswahn? vor (siehe Stellungnahme).
  • Die Stellungnahmen zu den Büchern Ungehörig und Notting Hill Gate (Eine Nachlieferung steht noch aus) werden vertagt.
  • Das Buch Timos Reise wird nach eingehender Diskussion nicht in die Medien-Gesamtliste aufgenommen, da seine Verwendung bei hörgeschädigten Kindern wenig gewinnbringend erscheint. Herr Pferdekämper wird sich mit der Autorin in Verbindung setzen.

7. Wilhelm Tell
Der Hahnraths-Verlag hat Friedrich Schillers Wilhelm Tell bearbeitet und als erstes Buch einer neuen Reihe Ich entdecke Literaturklassiker herausgebracht. Die damit enstehenden Schülerbücher und Begleitenden Lehrermaterialien sollen einen Beitrag zum motivierten Umgang mit Literaturklassikern in der Schule leisten. Frau Dr. Poppendieker legt eine diesbezügliche Stellungnahme vor (siehe Stellungnahme).

8. Kopf, Hand + Fuss

Herr Pferdekämper stellt die verschiedenen Produkte einschließlich der zugehörigen Webseite der gemeinnützigen Gesellschaft für Bildung mbH Kopf, Hand + Fuss vor. Zur nächsten Sitzung der Fachkommission werden Frau Wengler zu Next Step, Frau Dr. Poppendieker zu Kleine Helfer, Herr Salber-Correia zu Hörboten und Herr Reitemeyer zu Anderssein erarbeiten.

 

9. Spreadthesign.com

Die Fachkommission befasst sich auszugsweise mit dem Webauftritt SpreadTheSign. Da bei erster Inaugenscheinnahme dieses Internetangebot als gewinnbringend erscheint, wird Frau Dr. Poppendieker auf der nächsten Sitzung eine Stellungnahme vorlegen.

 

10. GuckmichTV

Aus Zeitgründen wird dieser Tagesornungspunkt vertagt, Frau Wengler wird eine Stellungnahme vorbereiten.

11. Evangelien in Deutscher Gebärdensprache (Erzbistum München)

Frau Schmid legt eine Stellungnahme zu den Evangelien in Deutscher Gebärdensprache vor (siehe Stellungnahme).

 

12. SignLibrary

Frau Dr. Poppendieker legt eine Stellungnahme zum Internetprojekt SignLibrary vor. Das Projekt soll gehörlosen Menschen den Zugang zur Literatur und zu kulturellem Wissen erleichtern (siehe Stellungnahme).

13. Projekt Leichte Sprache (Universität Hildesheim)

Das Projekt Leichte Sprache der Universität Hildesheim in Zusammenarbeit mit dem LBZH Hildesheim soll die berufliche Orientierung junger Menschen unterstützen. Frau Dr Poppnedieker legt eine diesbezügöiche Stellungnahme vor (siehe Stellungnahme).

 

14. Apps zur Gebärdensprache
Es wurden verschiedene Apps angefordert, um ihre Verwendung in Unterricht und Förderung hörgeschädigter junger Menschen zu prüfen. Da jedoch ausschließlich Demoversionen zur Verfügung standen, wurden keine Prüfungen und Erörterungen vorgenommen. Bei erster Inaugenscheinnahme erschien der Preis meist relativ hoch.
 

15. Verschiedenes

  • Frau Schmid weist auf ein Angebot im Internet des Gehörlosenverbandes München und Umlad e.V. hin: http://kinderbuecher.gmu.de/. Dort sind Kinderbücher in Gebärdensprache zu finden. Sie wird zur nächsten Sitzung eine Stellungnahme erarbeiten.
  • Frau Dr. Poppendieker arbeitet beim europäischen Projekt der deutschspracigen Länder DeSign-Bilingual mit und wird 2016 darüber berichten.
  • Frau Schmid wird in Trier das Projekt Irgendwie anders vorstellen.
  • Für die nächste Sitzung sind geplant:

    • Einzelne Medien
    • Aktualisierung der Medien-Liste
    • Fördermaterialien aus Rheinland-Pfalz
    • Ungehörig
    • Notting Hill Gate
    • Max und Paul lernen tauchen
    • Kopf, Hand + Fuss
    • GuckmichTV
  • Die nächste Sitzung der Fachkommission findet an der Wilhelm-Hubert-Cüppers-Schule in Trier von Donnerstag, 12.11. - 13.11.2015 statt. Herr Reitemeyer übernimmt dankenswerter Weise die Organisation vor Ort. Die darauf folgende Sitzung wird terminiert auf 14.04. - 15.04.2016. Als Sitzungsort ist München vorgesehen. Die Sitzung im Herbst 2016 ist wird in Heidelberg/Neckargemünd stattfinden.

Zurück