Fachkommission Lehr- und Lernmittel für den Unterricht Hörgeschädigter an Schulen für Hörgeschädigte und an allgemeinen Schulen

Protokoll der 78. Sitzung am 11. und 12. April 2011 in Essen

Sitzungsort:

 

 

Beginn:

Ende:

 

Rheinische Förderschule
Förderschwerpunkt Hören und Kommunikation
in Essen

11.04.2011  08.30 Uhr

12.04.2011  14.00 Uhr

Teilnehmer:

Angela Kühmel, Erfurt

Karin Mey, München

Karl-Heinz Pferdekämper, Neckargemünd

Dr. Renate Poppendieker, Hamburg

Dieter-Gustav Reitemeyer, Trier

Karl Salber-Correia, Essen

Kathleen Wengler, Berlin

 

 

 

Protokoll:     Karl-Heinz Pferdekämper

Tagesordnung

  • Informationen
  • Medien-Gesamtliste
  • Medien im Rahmen eines Unterrichts des Faches "Deutsche Gebärdensprache"
  • DVD "Persönliches Budget" vom Bundesministerium Arbeit und Soziales und DVD "Unsere Chance - Das Persönliche Budget" der Lebenshilfe e.V.
  • Klick! - Lehrwerke aus dem Cornelsen-Verlag
  • Verlinkung des Webauftrittes der Fachkommission
  • Leseprojekte aus der Reihe des Cornelsen-Verlages "einfach lesen!"
  • "Klassik einfach" - Reihe aus dem Cornelsen-Verlag
  • Eignung von Ganzschriften - Hinweise für den Einsatz bei Hörgeschädigten
  • Hören mit System (Broschüre aus dem Hör-Sprachzentrum Heidelberg/Neckargemünd)
  • Medien vom Prolog-Shop
  • K.L.A.R. (Verlag an der Ruhr)
  • Mensch zuerst - Medien zur Erhöhung der Barrierefreiheit (Medien in einfacher Sprache)
  • CI für Kinder (Publikation von Prof. Leonhardt)
  • Eignung für Hörgeschädigte von Medien, die vom Finken-Verlag für Deutsch-Lernende (als Zweitsprache) angeboten werden
  • Gebärden-Bildwörterbuch "Hand in Hand die Welt begreifen" (Klett Kinderbuchverlag)
  • Medien für Kinder und Jugendlichen mit einer Hörschädigung und einer geistigen Behinderung
  • Personalia
  • Verschiedenes

Herr Pferdekämper begrüßt die Mitglieder der Fachkommission und eröffnet die 78. Arbeitssitzung. Herr Weigl kann aus terminlichen Gründen leider nicht teilnehmen. Als Hausherr heißt Herr Salber-Correia die Mitglieder und Frau Mauermann mit Frau Bartusch vom Kultusministerium Nordrhein-Westfalen herzlich willkommen. Frau Mauermann wünscht der Fachkommission einen guten Verlauf der Sitzung in Essen und stellt die schulische Situation in Nordrhein-Westfalen im Kontext der Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention dar.  Im Gespräch werden einzelne Aspekte der Beschulung von Kindern und Jugendlichen mit Behinderung in den verschiedenen Bundesländern angesprochen.

Frau Mauermann wird gebeten, bei  Verlagen (insbesonders Verlag an der Ruhr) um eine gute Zusammenarbeit mit der Fachkommission zu werben und im Kreise der KMK-Referenten das Ansinnen der Fachkommission nach einem finanziellen Budget zur Anschaffung von Prüfexemplaren zu erörtern.

 

1. Informationen

Es gibt keine Änderungen in der vorgesehenen Tagesordnung, einige Punkte müssen aufgrund der noch zur Verfügung stehenden Zeit oder zu später Zusendung von Medien vertagt werden. Die Adressenliste wird aktualisiert.

 

2. Medien-Gesamtliste

Die Mediengesamtliste wird um die neu besprochenen Medien ergänzt und die Spaltenüberschriften in der pdf-Version berichtigt.

 

3. Medien im Rahmen eines Unterrichts des Faches Deutsche Gebärdensprache

Zur Zeit gibt es in einigen Bundesländern, auch im Rahmen der Diskussion um die UN-Behindertenrechtskonvention, Bestrebungen, ein Unterrichtsfach „Deutsche Gebärdensprache“ einzuführen. In diesem Zusammenhang weist die Fachkommission auf ihre Aufgaben innerhalb der Bildung und Erziehung von jungen Menschen mit einer Hörschädigung hin, wie sie auf der Startseite der Homepage der Fachkommission dargelegt sind. Zu grundlegenden, auch länderübergreifenden Erörterungen oder Stellungnahmen ist die Fachkommission nicht in der Lage.

Bei einer Einführung des Unterrichtsfaches „Deutsche Gebärdensprache“ sind neu zu erstellende Medien notwendig. Dies werden aufgrund der Besonderheit dieses Faches weniger Druckwerke, sondern in hohem Maße mehr Medien mit Videos oder Animationen sein. Damit wird mit großer Wahrscheinlichkeit ein hoher Zeitaufwand für die Begutachtung verbunden sein. Inwieweit Verlage o.ä. solche, meist auch teure Medien zu Prüfzwecken bereitstellen werden, bleibt abzuwarten.

Die Fachkommission sieht diesbezügliche Aspekte von Medien in der jetzigen Form der Mediengesamtliste angemessen gewürdigt und keine Notwendigkeit, eine gesonderte Spalte einzufügen.

 

4. DVD Das Persönliche Budget vom Bundesministerium Arbeit und Soziales und DVD Unsere Chance - Das Persönliche Budget der Lebenshilfe e.V.

Frau Wengler legt zwei Stellungnahmen vor, wobei die DVD Unsere Chance - Das Persönliche Budget (siehe Stellungnahme, Hrsg. Lebenshilfe) auch auf der DVD des Bundesminsteriums Das Persönliche Budget (siehe Stellungnahme) zu finden ist.

 

5. Klick! - Lehrwerke aus dem Cornelsen-Verlag

Frau Mey und Frau Kühmel legen Stellungnahmen zur Reihe Klick! - Deutsch (siehe Stellungnahme) und Klick! - Englisch (siehe Stellungnahme) vor. Die Stellungnahmen zu den Klick!-Materialien für das Fach Mathematik werden vertagt. Das gesamte Material aus der Klick!-Reihe wird von der Fachkommission für den Einsatz bei Schülerinnen und Schülern mit einer Hörschädigung und Förderbedarf im Bereich des Lernens als sehr gut geeignet  angesehen. Mit ergänzenden Inhalten ist auch ein Einsatz bei hörgeschädigten Schülerinnen und Schülern ohne Lernschwächen gut möglich.  Hinweis: Nachträglich wird der letzte Satz gestrichen (siehe auch Protokoll der 80. Sitzung unter Verschiedenes)


6. Verlinkung des Webauftrittes der Fachkommission

Die auf der 77. Sitzung der Fachkommission geplante Verlinkung der Homepage der Fachkommission ist nur sehr unzureichend erfolgt. Herr Weigl wird gebeten, nochmals bei der KMK und den Referenten der Bundesländer nachzuhaken, um Verlinkungen auf der Webseite der KMK und den Kultusseiten und der Bildungsserver der verschiedenen Bundesländer zu erreichen. Ebenso wurden von einigen angeschriebenen Institutionnen die Anliegen nicht umgesetzt. Herr Weigl und Herr Pferdekämper werden sich weiter bemühen.

 

Als Verlinkungstext ist vorgesehen:
Fachkommission der KMK
Nach Zustimmung des Schulausschusses der Ständigen Konferenz der Kultusminister der Länder in der Bundesrepublik Deutschland auf seiner 158. Sitzung am 19. und 20.10.1972 wurden Fachkommissionen eingesetzt, um vorhandene Lehr- und Lernmittel auf ihre Verwendbarkeit im Bereich der Sonderschulen (Förderschulen) zu überprüfen und die Entwicklung neuer Lehr- und Lernmittel anzuregen.
Die Fachkommission "Lehr- und Lernmittel für den Unterricht Hörgeschädigter an Schulen für Hörgeschädigte und an allgemeinen Schulen" bearbeitet seit 1973 diese Aufgaben (seit mehreren Jahren unabhängig vom Förderort) und setzte auch aufgrund von technischen Fortschritten und der Diskussion um inklusive Bildungswege neue Schwerpunkte mit Neuen Technologien und Medien, die vor allem in allgemeinen Schulen (in Unterricht und Förderung aber auch Beratung) eingesetzt werden können.


7. Leseprojekte aus der Reihe des Cornelsen-Verlages einfach lesen!

Die Leseprojekte aus der Reihe des Cornelsen-Verlages einfach lesen! werden nach erster Durchsicht als sehr geeignet für den Einsatz bei Schülerinnen und Schüler mit einer Hörschädigung angesehen. Aus der Vorlage von Karin Mey wird durch Herrn Pferdekämper eine Beschreibung zur gesamten Reihe erstellt (siehe Stellungnahme).

Frau Mey sendet je 3 unterschiedliche Leseprojekte an Mitglieder der Fachkommission, die zur nächsten Sitzung Stellungnahmen zu den einzelnen Veröffentlichungen vorlegen. Auf diese wird in der U+F-Liste und in der Medienliste hingewiesen. Ziel ist, zu jedem Leseniveau 3 Stellungnahmen einzustellen. 


8. "Klassik einfach" - Reihe aus dem Cornelsen-Verlag

Ähnlich wie die Reihe einfach lesen! ergeben sich bei erster Durchsicht Hinweise, dass die Reihe Klassik einfach insgesamt gut geeignet für den Einsatz bei jungen Menschen mit einer Hörschädigung sein wird. Die Mitglieder der Fachkommission vereinbaren, ähnlich wie bei TOP 7 zu verfahren. Der Beschreibungstext für die gesamte Reihe wird bei der nächsten Sitzung der Fachkommission abgestimmt. Die Stellungnahmen zu den einzelnen Veröffentlichungen werden federführend von Frau Wengler auf den Weg gebracht. 


9. Eignung von Ganzschriften - Hinweise für den Einsatz bei Hörgeschädigten

Herr Salber-Correia wird weiterhin federführend diesen Arbeitsschwerpunkt bearbeiten. Teilweise stehen noch Zuarbeiten aus, wie sie auf der letzten Sitzung der Fachkommission besprochen wurden (Hinweise aus: Das neue Wörterbuch für Leichte Sprache; Aspekte aus der Reihe einfach lesen!; Aspekte aus der Textoptimierung der Universität Halle; Kritereien aus der Reihe Klassik einfach).

Weitere Zuarbeiten sind erwünscht. Herr Salber-Correia wird für die nächste Sitzung der Fachkommission eine erste Zusammenschau vorbereiten.

 

10. Hören mit System (Broschüre aus dem Hör-Sprachzentrum Heidelberg/Neckargemünd)

Herr Salber-Correia legt eine Stellungnahme der Broschüre vor, die sowohl in der Beratung als auch im Unterricht eingesetzt werden kann (siehe Stellungnahme). 


11. Medien vom Prolog-Shop

Der Prolog-Shop hat nach Anforderung einige interessante Medien zur Prüfung zugesandt.

Frau Kühmel legt  Stellungnahmen vor zu

  • Hörschmaus - Förderung der auditiven Verarbeitung und Wahrnehmung, aus der Reihe Logopädische Rezepte (siehe Stellungnahme)
  • PhonoFit - 6 Lernspiele aus der 18-teiligen Spielserie zum Erwerb phonologischer Bewusstheit und meta/phonologischer Fähigkeiten (siehe Stellungnahme)
    Hinweis: Auf der folgenden Sitzung der Fachkommission wurde die Stellungnahme ergänzt auf 9 Spiele.

Frau Dr. Poppendieker legt Stellungnahmen vor zu

  • Grammatix - ein Präpositionen-Quartett (siehe Stellungnahme)
  • Grammatix - Kasus Knacktus - eon Kartenspiel zur Falldifferenzierung (siehe Stellungnahme)
  • TwinFit Contraria - ein Spiel rund um Wortpaare (siehe Stellungnahme)

Weitere Stellungnahmen folgen auf der nächsten Sitzung der Fachkommission, erstellt von Frau Kühmel.

 

12. K.L.A.R. (Verlag an der Ruhr)

Der Tagesordnungspunkt wird aus Zeitgründen vertagt. Die Fachkommission bedauert, dass der Verlag an der Ruhr trotz mehrfacher diesbezüglicher Bitten nur sehr wenige Medien zur Besprechung und Begutachtung zur Verfügung stellte.

 

13. Mensch zuerst - Medien zur Erhöhung der Barrierefreiheit (Medien in einfacher Sprache)

Die Stellungnahme zur Veröffentlichung Der Käpt'n Life und seine Crew - Ein Arbeitsbuch zur persönlichen Zukunftsplanung wird aus Zeitgründen vertagt.

 

14. CI für Kinder (Publikation von Frau Prof. Leonhardt)

Der Tagesordnungspunkt wird aus Zeitgründen vertagt.

 

15. Eignung für Hörgeschädigte von Medien, die für Deutsch-Lernende (als Zweitsprache) angeboten werden.

Medien wurden vom Finken-Verlag nicht zugesandt.

 

16. Gebärden-Bildwörterbuch Hand in Hand die Welt begreifen (Klett Kinderbuchverlag)

Frau Dr. Poppendieker legt eine Stellungnahme vor (siehe Stellungnahme).

 

17. Medien für Kinder und Jugendlichen mit einer Hörschädigung und einer geistigen Behinderung.

Die Paulinenpflege in Winnenden übersandte die CDs Holz II und Hauswirtschaft. Der Tagesordungspunkt wird aus Zeitgründen vertagt.

 

18. Personalia

Zum großen Bedauern der Fachkommission beendet Frau Karin Mey zum Ende dieses Schuljahres ihren aktiven Dienst und scheidet deshalb auch aus der Fachkommission aus. Herr Pferdekämper würdigt ihre großen Verdienste in der langjährigen Mitarbeit in der Fachkommission, zu deren hohen Effektivität und Effizienz zum Wohle der jungen Menschen mit einer Hörschädigung sie einen langjährigen, nachhaltigen und wertvollen Beitrag geleistet hat.

Die Mitglieder der Fachkommission wünschen ihr für die kommende Zeit aus ganzem Herzen viel Gesundheit und viel Freude bei allen ihren Vorhaben.

 

19. Verschiedenes

  • Frau Mey legt einen Rundbrief der Mobilen Sonderpädagogischen Dienste in München zur Information vor. Darin sind auch wertvolle Hinweise auf Medien und Buchbesprechungen enthalten (siehe auch www.isb.bayern.de).
  • Auf der Webseite www.isb.bayern.de sind auch Informationsblätter zum Förderschwerpunkt Hören IM FOKUS veröffentlicht. Frau Kühmel wird hierzu eine Stellungnahme erarbeiten.
  • Mehrere Firmen geben zur Zeit Ratgeber im Umfeld von technischen Hilfen für Hörgeschädigte heraus. Frau Wengler wird zum Ratgeber der Firma Oticon Gateway eine Stellungnahme vorlegen. Alle Mitglieder der Fachkommission sind aufgefordert, derartige Ratgeber zu sichten und ggfs. zur nächsten Sitzung mitzubringen.
  • Für die nächste Sitzung sind geplant:
    • Medien K.L.A.R. (Verlag an der Ruhr)
    • Medien aus dem Prolog Shop
    • Kriterien für Ganzschriften
    • Überprüfung der Medien-Liste auf Lieferbarkeit
    • Klick! Mathematik
    • Klassik einfach
    • Ratgeber z.B. Gateway Firma Oticon
    • ISB Bayern: IM FOKUS
    • CI für Kinder, Publikation von Frau Prof. Leonhardt
    • CDs Holz II und Hauswirtschaft (Paulinenpflege, Winnenden)
    • Der Käpt'n Life und seine Crew - Ein Arbeitsbuch zur persönlichen Zukunftsplanung
  • Die nächste Sitzung der Fachkommission findet am Überregionalen Förderzentrum in Erfurt vom 26.09. - 27.09.2011 statt. Frau Kühmel übernimmt dankenswerter Weise die Organisation vor Ort. Die darauf folgende Sitzung wird terminiert auf 23.04. - 24.04.2012. Als Sitzungsort ist Trier vorgesehen.

Zurück