Fachkommission Lehr- und Lernmittel für den Unterricht Hörgeschädigter an Schulen für Hörgeschädigte und an allgemeinen Schulen

Protokoll der 79. Sitzung am 26. und 27. September 2011 in Erfurt

Sitzungsort:

 

 

Beginn:

Ende:

 

Staatliches überregionales Förderzentrum
Förderschwerpunkt Hören
in Erfurt

26.09.2011  08.30 Uhr

27.09.2011  14.00 Uhr

Teilnehmer:

Angela Kühmel, Erfurt

Karl-Heinz Pferdekämper, Neckargemünd

Dr. Renate Poppendieker, Hamburg

Karl Salber-Correia, Essen

Ulrike Schmid, München

Kathleen Wengler, Berlin

 

 

 

Protokoll:     Karl-Heinz Pferdekämper

Tagesordnung

  • Informationen
  • Personalia
  • Arbeitsweise der Fachkommission
  • Medien-Gesamtliste
  • Leseprojekte aus der Reihe des Cornelsen-Verlages "einfach lesen!"
  • Klick! - Lehrwerk Mathematik aus dem Cornelsen-Verlag
  • Verlinkung des Webauftrittes der Fachkommission
  • "...einfach klassisch" - Reihe aus dem Cornelsen-Verlag
  • Eignung von Ganzschriften - Hinweise für den Einsatz bei Hörgeschädigten
  • Medien vom Prolog-Shop
  • K.L.A.R. (Verlag an der Ruhr)
  • Mensch zuerst - Medien zur Erhöhung der Barrierefreiheit (Medien in einfacher Sprache)
  • CI für Kinder (Publikation von Prof. Leonhardt)
  • Medien für Kinder und Jugendlichen mit einer Hörschädigung und einer geistigen Behinderung
  • Ratgeber von Firmen, z.B. Gateway (Oticon)
  • Verschiedenes

Herr Pferdekämper begrüßt die Mitglieder der Fachkommission und eröffnet die 79. Der Arbeitssitzung. Als örtliche Organisatorin heißt Frau Kühmel die Mitglieder und Frau Morgenroth vom Kultusministerium Thüringen herzlich willkommen. Frau Morgenroth wünscht der Fachkommission einen guten Verlauf der Sitzung in Erfurt  und regt an, den Webauftritt der Fachkommission stärker mit den Landesbildungsservern etc. zu verlinken. Herr Pferdekämper sagt zu, sich diesbezüglich nochmals mit Herrn Weigl in München in Verbindung zu setzen.

Zu einem späteren Zeitpunkt kommt auch der Leiter des Förderzentrums Hören Erfurt, Herr Schmidt, zu einem kurzen Gespräch über die verschiedenen schulischen Situationen der einzelnen Bundesländer, insbesondere zum Aspekt des Einsatzes der Deutschen Gebärdensprache und von Gebärdensprachmittel allgemein.

 

1. Informationen

Herr Reitemeyer kann aus gesundheitlichen Gründen nicht an der Sitzung teilnehmen. Es gibt keine Änderungen in der Tagesordnung. Die Adressenliste wird aktualisiert.

2. Personalia

Die Fachkommission begrüßt als neues Mitglied aus Bayern Frau SL’in Ulrike Schmid. Frau Schmid arbeitet an der Bayerischen Landesschule für Gehörlose in München und tritt die Nachfolge von Frau Mey an.

3. Arbeitsweise der Fachkommission

Herr Pferdekämper erläutert die Arbeitsweise der Fachkommission hinsichtlich der Protokollerstellung und Genehmigung. Alle Protokolle werden von ihm einschließlich der Stellungnahmen verfasst und als Entwurf an die Mitglieder der Fachkommission versandt. Ergänzungen und Änderungswünsche werden innerhalb von 14 Tagen an Herrn Pferdekämper zurückgemeldet und bei Einvernehmen eingearbeitet. Sollte bilateral kein Einvernehmen erzielt werden, wird dies bei der Folgesitzung der Fachkommission nachbesprochen. Ansonsten wird das Protokoll mit Anlagen auf der Webseite der Fachkommission veröffentlicht www.fachkommission-hg.de . Herr Weigl erhält das Protokoll für den Versand an alle Kultusministerien der BRD.

Darüber hinaus wird das bewährte Prinzip der Arbeitsteilung in der Fachkommission dargestellt, was hinsichtlich der Erstellung von Stellungnahmen auf ein gegenseitiges Vertrauen aufbaut.

4. Medien-Gesamtliste

Die Mediengesamtliste wird aktualisiert und vor allem um die neu besprochenen Medien ergänzt. Da bisher diesbezügliche Informationen fehlen, wird die Frage der Lieferbarkeit der Medien auf der Liste vertagt. Herr Salber-Correia wird versuchen, entsprechende Informationen zu beschaffen.

5. Leseprojekte aus der Reihe des Cornelsen-Verlages einfach lesen!

Die Stellungnahme zur Reihe selbst wird leicht überarbeitet und mit einer exemplarischen Auflistung von einzelnen Büchern aus der Reihe ergänzt, die nach den verschiedenen Leseniveaus sortiert sind. Darüber hinaus erscheinen die Stellungnahmen zu den einzelnen Büchern wie bisher auf der Liste Medien für Unterricht und Förderung (U+F).

Herr Pferdekämper legt Stellungnahmen vor zu Die große Flatter und zu Wie Spucke im Sand und Herr Salber-Correia zu Der Mönch ohne Gesicht.

Weitere Stellungnahmen werden in der nächsten Sitzung vorgelegt:

  • In 80 Tagen um die Welt (Wengler)
  • Ronja Räubertochter (Dr. Poppendieker)
  • Belgische Riesen (Dr. Poppendieker)
  • Rennschwein Rudi Rüssel (Schmid)
  • Jakob Heimatlos (Kühmel)
  • Vorstadtkrokodile (Kühmel)

 

6. Klick! - Lehrwerk Mathematik aus dem Cornelsen-Verlag

Frau Dr. Poppendieker legt eine Stellungnahmen zur Reihe Klick! - Mathematik (siehe Stellungnahme) vor. Aus dem Protokoll der 78. Sitzung: "Das gesamte Material aus der Klick!-Reihe wird von der Fachkommission für den Einsatz bei Schülerinnen und Schülern mit einer Hörschädigung und Förderbedarf im Bereich des Lernens als sehr gut geeignet  angesehen. Mit ergänzenden Inhalten ist auch ein Einsatz bei hörgeschädigten Schülerinnen und Schülern ohne Lernschwächen gut möglich."  Nachträglich wird der letzte Satz gestrichen (siehe auch Protokoll der 80. Sitzung unter Verschiedenes).

7. Verlinkung des Webauftrittes der Fachkommission

Die auf der 77. Sitzung der Fachkommission geplante Verlinkung der Homepage der Fachkommission ist nur sehr unzureichend erfolgt. Herr Weigl wird gebeten, nochmals bei der KMK und den Referenten der Bundesländer nachzuhaken, um Verlinkungen auf der Webseite der KMK, auf den Kultusseiten und auf den Bildungsservern der verschiedenen Bundesländer zu erreichen. Ebenso wurden von einigen angeschriebenen Institutionnen die Anliegen nicht umgesetzt. Herr Weigl und Herr Pferdekämper werden sich weiter bemühen. Die Mitglieder der Fachkommission werden die Verlinkungen auf den Webseiten der Universitäten ihres Bundeslandes eruieren und ggfs anregen. Zumindest dort, wo Studiengänge im Bereich der Hörgeschädigtenpädagogik anboten werden, sollten die Informationen der Fachkommission mit dem Angebot der Hochschule verlinkt sein. Frau Kühmel kümmert sich um eine Verlinkung auf den Seiten von ThILLM (Thüringer Institut für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien).

 

Als Verlinkungstext ist vorgesehen:
Fachkommission der KMK
Nach Zustimmung des Schulausschusses der Ständigen Konferenz der Kultusminister der Länder in der Bundesrepublik Deutschland auf seiner 158. Sitzung am 19. und 20.10.1972 wurden Fachkommissionen eingesetzt, um vorhandene Lehr- und Lernmittel auf ihre Verwendbarkeit im Bereich der Sonderschulen (Förderschulen) zu überprüfen und die Entwicklung neuer Lehr- und Lernmittel anzuregen.
Die Fachkommission "Lehr- und Lernmittel für den Unterricht Hörgeschädigter an Schulen für Hörgeschädigte und an allgemeinen Schulen" bearbeitet seit 1973 diese Aufgaben (seit mehreren Jahren unabhängig vom Förderort) und setzte auch aufgrund von technischen Fortschritten und der Diskussion um inklusive Bildungswege neue Schwerpunkte mit Neuen Technologien und Medien, die vor allem in allgemeinen Schulen (in Unterricht und Förderung aber auch Beratung) eingesetzt werden können.


 

8. "...einfach klassisch" - Reihe aus dem Cornelsen-Verlag

Die von Frau Wengler erarbeitete Stellungnahme zur Reihe (siehe Stellungnahme zu ...einfach klassisch) wird mit einer exemplarischen Auflistung von einzelnen Leseheften aus der Reihe ergänzt, die in den nächsten Sitzungen von einzelnen Mitgliedern der Fachkommission vorgelegt werden. Hierzu verteilt Frau Wengler an jedes Mitglied 2 bis 3 Lesehefte. Darüber hinaus erscheinen die Stellungnahmen zu den einzelnen Büchern wie bisher auf der Liste Medien für Unterricht und Förderung (U+F).


9. Eignung von Ganzschriften - Hinweise für den Einsatz bei Hörgeschädigten

Herr Salber-Correia stellt den aktuellen Arbeitsstand zu diesem Thema dar. Die Fachkommission erörtert die vorgelegten Informationen und diskutiert verschiedenste Kriterien, die für die Einschätzung der Eignung von Ganzschriften im Unterricht von Hörgeschädigten relevant sind.

Weitere Zuarbeiten sind erwünscht. Herr Salber-Correia wird für die nächste Sitzung der Fachkommission einen Entwurf für einen diesbezüglichen Text vorbereiten, der in der Homepage der Fachkommission erscheinen und als Hilfe für die Lehrkraft vor Ort bei der Auswahl von Ganzschriften dienen soll. In der Navigationsleiste der Homepage soll dann ein gesonderter Eintrag Ganzschriften gesetzt werden.

 

10. Medien vom Prolog-Shop

 

Frau Kühmel legt  eine erweitere Stellungnahme vor zu

  • PhonoFit - 9 Lernspiele aus der 18-teiligen Spielserie zum Erwerb phonologischer Bewusstheit und meta/phonologischer Fähigkeiten (siehe Stellungnahme).

Frau Dr. Poppendieker legt Stellungnahmen vor zu

Weitere Stellungnahmen folgen auf der nächsten Sitzung der Fachkommission, erstellt von Frau Kühmel und Frau Dr. Poppendieker (Im Zauberwald).

 

11. K.L.A.R. (Verlag an der Ruhr)

Frau Kühmel legt Stellungnahmen vor zu den Ganzschriften mit Literaturkarteien Na und, dann sind die eben rechts! und Stress nicht so rum, ich find schon 'nen Job. Frau Wengler wird sich um weitere Stelllungnahmen zu dieser Reihe "Leichtlesebücher" aus dem Verlag an der Ruhr bemühen. Herr Salber-Correia wird nochmals über Frau Mauermann an den Verlag herantreten, um die Zusendung von Rezensionsexemplaren zu erreichen.

 

12. Mensch zuerst - Medien zur Erhöhung der Barrierefreiheit (Medien in einfacher Sprache)

Die Stellungnahme zur Veröffentlichung Der Käpt'n Life und seine Crew - Ein Arbeitsbuch zur persönlichen Zukunftsplanung wird aus Krankheitsgründen vertagt.

 

13. CI für Kinder (Publikation von Frau Prof. Leonhardt)

Frau Kühmel legte eine Stellungnahme zu CI für Kinder vor (siehe Stellungnahme).

 

14. Medien für Kinder und Jugendlichen mit einer Hörschädigung und einer geistigen Behinderung.

Frau Wengler legt Stellungnahmen zu den CDs Lernprogramm Hauswirtschaft und Lernprogramm Holz II aus der Paulinenpflege in Winnenden vor (siehe Stellungnahme Lernprogramm Hauswirtschaft und Stellungnahme Lernprogramm Holz II).

 

15. Ratgeber von Firmen, z.B. Gateway (Oticon)

Der Tagesordnungspunkt wird bis zur nächsten Sitzung vertagt.

Mehrere Firmen geben zur Zeit Ratgeber im Umfeld von technischen Hilfen für Hörgeschädigte heraus. Frau Wengler wird zum Ratgeber der Firma Oticon Gateway eine Stellungnahme vorlegen. Alle Mitglieder der Fachkommission sind aufgefordert, derartige Ratgeber zu sichten und zur nächsten Sitzung mitzubringen.

 

16. Verschiedenes

  • Zur besseren Übersichtlichkeit werden in der Navigationsleiste der Homepage alte und aktuelle Protokolle unter einem Link erreichbar sein.
  • Frau Wengler wird Informationen über die Lieferbarkeit des Gesprächsführers aus dem Pfalzinstitut in Frankenthal einholen und darüber berichten.
  • Frau Dr. Poppendieker regt an, Titel aus dem Genre Graphic Novels auf ihre Eignung für den Unterricht bei Hörgeschädigten zu überprüfen. Eine große Zahl dieser "Literatur-Comics" sind z.B. beim Carlsen-Verlag erschienen. Sie wird Herrn Pferdekämper eine Liste zusenden, damit er sich um eine Zusendung bemüht.
  • Auf der Webseite www.isb.bayern.de sind auch Informationsblätter zum Förderschwerpunkt Hören IM FOKUS veröffentlicht. Frau Kühmel wird hierzu eine Stellungnahme erarbeiten.
  • Für die nächste Sitzung sind geplant:
    • Weitere Medien aus der Reihe K.L.A.R. - Verlag an der Ruhr (Kühmel, Salber-Correia)
    • Medien aus dem Prolog Shop (Im Zauberwald - Dr. Poppendieker, NN - Kühmel)
    • Kriterien für Ganzschriften (Salber-Correia)
    • Überprüfung der Medien-Liste auf Lieferbarkeit
    • Verschiedene Lesehefte aus der Reihe "...einfach klassisch", vor allem auch für jüngere Schüler
    • Ratgeber z.B. Gateway Firma Oticon (Wengler)
    • ISB Bayern: IM FOKUS (Kühmel, Schmid)
    • Informationen aus Thüringen zum Förderschwerpunkt Hören (Kühmel)
    • Der Käpt'n Life und seine Crew - Ein Arbeitsbuch zur persönlichen Zukunftsplanung (Reitemeyer)
  • Die nächste Sitzung der Fachkommission findet am Förderzentrum in Trier vom 23.04. - 24.04.2012 statt. Herr Reitemeyer übernimmt dankenswerter Weise die Organisation vor Ort. Die darauf folgende Sitzung wird terminiert auf 12.11. - 13.11.2012. Als Sitzungsort ist München vorgesehen. Im Frühjahr 2013 wird die Fachkommission in Heidelberg/Neckargemünd tagen.

Zurück