Fachkommission Lehr- und Lernmittel für den Unterricht Hörgeschädigter an Schulen für Hörgeschädigte und an allgemeinen Schulen

Protokoll der 80. Sitzung am 23. und 24. April 2012 in Trier

Sitzungsort:

 

 

 

Beginn:

Ende:

 

Wilhelm-Hubert-Cüppers-Schule,
Landesschule für Gehörlose und Schwerhörige
in Trier

 

23.04.2012  08.30 Uhr

24.04.2012  14.00 Uhr

Teilnehmer:

Angela Kühmel, Erfurt

Karl-Heinz Pferdekämper, Neckargemünd

Dr. Renate Poppendieker, Hamburg

Dieter-Gustav Reitemeyer, Trier

Ulrike Schmid, München

Kathleen Wengler, Berlin

 

 

 

Protokoll:     Karl-Heinz Pferdekämper

Tagesordnung

  • Informationen
  • Medien-Gesamtliste
  • Medien vom Prolog-Shop
  • K.L.A.R. (Verlag an der Ruhr)
  • Verlinkung des Webauftrittes der Fachkommission
  • Graphic Novel - Verschiedene Ausgaben
  • Leseprojekte aus der Reihe des Cornelsen-Verlages "einfach lesen!"
  • Medien der Schülerfirma S.o.f.a. aus Bamberg
  • "...einfach klassisch" - Reihe aus dem Cornelsen-Verlag
  • Eignung von Ganzschriften - Hinweise für den Einsatz bei Hörgeschädigten - Kriterien
  • Kurzstreckenleser (Schroedel-Verlag)
  • Mensch zuerst - Medien zur Erhöhung der Barrierefreiheit (Medien in einfacher Sprache)
  • Ratgeber von Firmen, z.B. Gateway (Oticon)
  • ISB Bayern: IM FOKUS
  • Informationen aus Thüringen zum Förderschwerpunkt Hören
  • Verschiedenes

Herr Pferdekämper begrüßt die Mitglieder der Fachkommission und eröffnet die 80. Arbeitssitzung, da Herr Weigl wegen Terminüberschneidung leider nicht teilnehmen kann. Als örtlicher Organisator heißt Herr Reitemeyer die Mitglieder ebenso willkommen wie auch Frau Forster von der ADD Rheinland-Pfalz (Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion) und Frau Moog als Schulleiterin der Wilhelm-Hubert-Cüppers-Schule. Freu Forster betont in Zeiten der vielen Änderungen in der Bildungspolitik der BRD die Wichtigkeit der qualitativen und behinderungsspezifischen Bildung von jungen Menschen mit einer Behinderung, wie dies auch in der Arbeit der Fachkommissionen deutlich wird und wünscht der Fachkommission einen guten Verlauf der Sitzung in Trier.

 

1. Informationen

Herr Salber-Correia kann wegen eines Trauerfalls in der Familie nicht an der Sitzung teilnehmen. Es gibt keine Änderungen in der Tagesordnung. Die Adressenliste wird aktualisiert.

 

2. Medien-Gesamtliste

Die Mediengesamtliste wird aktualisiert und vor allem um die neu besprochenen Medien ergänzt. Die Frage der Lieferbarkeit der Medien auf der Liste wird wegen der Abwesenheit von Herrn Salber-Correia vertagt. Er sollte versuchen, entsprechende Informationen zu beschaffen.

 

3. Medien vom Prolog-Shop

Die Stellungnahmen folgen auf der nächsten Sitzung der Fachkommission, erstellt von Frau Kühmel (Reimfit) und Frau Dr. Poppendieker (Im Zauberwald).

 

4. K.L.A.R. - Verlag an der Ruhr

Kathleen Wengler legt eine Stellungnahme zu K.L.A.R.: Ich bin schon wieder völlig pleite! (siehe Stellungnahme) vor. Weitere vorgesehene Medien aus dem Verlag an der Ruhr werden vertagt, da die vorgesehenen Medien nicht rechtzeitig vorlagen.

 

5. Verlinkung des Webauftrittes der Fachkommission

Die auf der 77. Sitzung der Fachkommission geplante Verlinkung der Homepage der Fachkommission lässt immer noch zu wünschen übrig. Unter anderem wird Herr Weigl nochmals gebeten, bei der KMK und den Referenten der Bundesländer nachzuhaken, um Verlinkungen auf der Webseite der KMK, auf den Kultusseiten und auf den Bildungsservern der verschiedenen Bundesländer zu erreichen. Die Fachkommission verweist auf das Protokoll ihrer letzten Arbeitssitzung: "Ebenso wurden von einigen angeschriebenen Institutionnen die Anliegen nicht umgesetzt. Herr Weigl und Herr Pferdekämper werden sich weiter bemühen. Die Mitglieder der Fachkommission werden die Verlinkungen auf den Webseiten der Universitäten ihres Bundeslandes eruieren und ggfs anregen. Zumindest dort, wo Studiengänge im Bereich der Hörgeschädigtenpädagogik anboten werden, sollten die Informationen der Fachkommission mit dem Angebot der Hochschule verlinkt sein. Frau Kühmel kümmert sich um eine Verlinkung auf den Seiten von ThILLM (Thüringer Institut für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien).

 

Als Verlinkungstext ist vorgesehen:
Fachkommission der KMK
Nach Zustimmung des Schulausschusses der Ständigen Konferenz der Kultusminister der Länder in der Bundesrepublik Deutschland auf seiner 158. Sitzung am 19. und 20.10.1972 wurden Fachkommissionen eingesetzt, um vorhandene Lehr- und Lernmittel auf ihre Verwendbarkeit im Bereich der Sonderschulen (Förderschulen) zu überprüfen und die Entwicklung neuer Lehr- und Lernmittel anzuregen.
Die Fachkommission "Lehr- und Lernmittel für den Unterricht Hörgeschädigter an Schulen für Hörgeschädigte und an allgemeinen Schulen" bearbeitet seit 1973 diese Aufgaben (seit mehreren Jahren unabhängig vom Förderort) und setzte auch aufgrund von technischen Fortschritten und der Diskussion um inklusive Bildungswege neue Schwerpunkte mit Neuen Technologien und Medien, die vor allem in allgemeinen Schulen (in Unterricht und Förderung aber auch Beratung) eingesetzt werden können.
"
 

Erfreulicherweise berichtet Frau Schmid, dass im Bereich der Gehörlosenpädagogik der LMU München nun ein entsprechender Link gesetzt wurde. Ebenso ist dies auf den Seiten des THILLM (Thüringen) der Fall.

 

6. Graphic Novel - Verschiedene Ausgaben

Einige Mitglieder beschäftigten sich mit zugesandten Medien der Gattung Graphic Novel. Die Fachkommission stellt fest, dass es notwendig ist, jede einzelne Publikation dieser Gattung bezüglich der Eignung für den unterrichtlichen Einsatz bei Schülern mit einer Hörschädigung zu prüfen. Wesentliche Aspekte sind jedoch als grundsätzlich positiv zu werten. Frau Dr. Poppendieker wird auf der nächsten Sitzung der Fachkommission einen Textentwurf vorlegen, der grundsätzliche Aussagen zu dieser Gattung enthält. Die Mediengattung wird unter dem Menuepunkt Textauswahl Textgestaltung auf der Homepage der Fachkommission verlinkt.

Herr Pferdekämper legt Stellungnahmen zu Die Welle (siehe Stellungnahme) und zu Anne Frank (siehe Stellungnahme), Frau Dr. Poppendieker zu Die Verwandlung (siehe Stellungnahme) und zu Drachenläufer (siehe Stellungnahme) vor.

 

Weitere Stellungnahmen werden auf der nächsten Sitzung folgen: Der 35. Mai, Die Entdeckung der Curry Wurst, Alice im Wunderland und Asphalt Tribe (Frau Dr. Poppendieker), Pünktchen und Anton (Frau Schmid) und Emil und die Detektive (Frau Kühmel / Frau Schmid).

In diesem Zusammenhang wird sich Frau Dr. Poppendieker auch das Pop-Up-Buch Die Odyssee aus dem Kneseback-Verlag genauer anschauen.

 

7. Leseprojekte aus der Reihe des Cornelsen-Verlages einfach lesen!

Die Stellungnahme zur Reihe selbst wird leicht überarbeitet und die exemplarische Auflistung von einzelnen Büchern aus der Reihe ergänzt.

Frau Dr. Poppendieker legt Stellungnahmen zu Ronja Räubertochter (siehe Stellungnahme) und zu Moby Dick (siehe Stellungnahme, Frau Kühmel zu Jakob Heimatlos (siehe Stellungnahme) und zu Vorstadtkrokodile (siehe Stellungnahme), Frau Schmid zu Rennschwein Rudi Rüssel (siehe Stellungnahme) und zu Beschützer der Diebe (siehe Stellungnahme) und Frau Wengler zu In 80 Tagen um die Welt (siehe Stellungnahme) vor.

 

8. Medien der Schülerfirma S.o.f.a aus Bamberg

Auf Anfrage sandte die Schülerfirma S.o.f.a (Sign.objects.for.all) aus der Lerchenfeld-Schule in Bamberg (Förderzentrum für Hörgeschädigte) mehrere selbst erstellte Medien zu, die dort auch zu beziehen sind (siehe auch http://sofaschuelerfirma.npage.de und erfolgversprechend erscheinen.

Zur nächsten Sitzung werden Stellungnahmen erarbeitet:

  • Flinke Finger (Broschüre); Sich unterhalten in Gebärdensprache - aber wie? (Broschüre und CD-ROM): Herr Reitemeyer
  • Rosarah (DVD); Vom schlafenden Apfel (CD-ROM): Frau Schmid
  • Wie bitte?! Hörgeschädigte SchülerInnen an Regelschulen (DVD); "ARISCH" Zweiter Klasse Gehörlos im Dritten Reich (DVD): Frau Kühmel
  • Karlswelt (DVD); Der Metallhai (CD-ROM): Frau Wengler

 

9. "...einfach klassisch" - Reihe aus dem Cornelsen-Verlag

Herr Pferdekämper legt Stellungnahmen zu Unterm Birnbaum (siehe Stellungnahme), Kleider machen Leute (siehe Stellungnahme) und Das Gold von Caxamalca (siehe Stellungnahme) vor.

Weitere Stellungnahmen zu dieser Reihe werden zur nächsten Sitzung erarbeitet (Frau Dr. Poppendieker, Frau Wengler, Frau Schmid und Frau Kühmel).


10. Eignung von Ganzschriften - Hinweise für den Einsatz bei Hörgeschädigten - Kiterien

Auf der Homepage der Fachkommission wird ein Menuepunkt Textauswahl Textgestaltung in der Navigationsleiste aufgenommen. Hier werden demnächst grundsätzliche Aussagen zu diesem Bereich und eine Auflistung von Ganzschriften erscheinen. Da Herr Salber-Correia federführend diesen Bereich bearbeitet, muss wegen Abwesenheit der Tagesordnungspunkt ansonsten vertagt werden.

 

11. Kurzstreckenleser (Schroedel-Verlag)

Frau Wengler legt einen Text mit grundsätzlichen Aussagen zu dieser Reihe vor (siehe Stellungnahme).

Zur nächsten Sitzung werden einzelne Stellungnahmen vorbereitet:

  • Survival Trip (Herr Pferdekämper)
  • Genug geschluckt (Herr Reitemeyer)
  • Das Bettelarmband (Frau Schmid)
  • Zerbrochene Träume (Frau Kühmel)
  • Sprung ins Kreuz (Frau Wengler)

 

12. Mensch zuerst - Medien zur Erhöhung der Barrierefreiheit (Medien in einfacher Sprache)

Herr Reitemeyer legt eine Stellungnahme zur Veröffentlichung Der Käpt'n Life und seine Crew - Ein Arbeitsbuch zur persönlichen Zukunftsplanung (siehe Stellungnahme) vor.

 

13. Ratgeber von Firmen, z.B. Gateway (Oticon)

Frau Wengler legt eine Stellungnahme zur Beratungs-CD Gateway der Firma Oticon vor, die einen Fachmann sehr gut in der Beratung von Eltern, Schülern und Lehrkräfte unterstützen kann (siehe Stellungnahme). Weitere Beratungsmedien und Ratgeber von Firmen sollen zukünftig gesichtet werden.

 

14. ISB Bayern: IM FOKUS

Frau Kühmel legt eine Stellungnahmen zu den Materialien des ISB München im Förderschwerpunkt Hören vor (siehe Stellungnahme).

 

15. Informationen aus Thüringen zum Förderschwerpunkt Hören

Der Tagesordnungspunkt wird aus Zeitgründen vertagt.

 

16. Verschiedenes

  • Vom Projekte-Verlag Cornelius wurde das Bilderbuch Hannes kann es (Eine Geschichte zum Schauen, Reimen und Gebärden) zugesandt. Frau Schmid wird zur nächsten Sitzung eine Stellungnahme erarbeiten.
  • Frau Schmid berichtet kurz über die Reihe Einsterns Schwester aus dem Cornelsen Verlag, die als Ziel die individuelle Förderung mit Berücksichtigung von verschiedenen Leistungsniveaus und Lerngeschwindigkeiten vorsieht. Herr Pferdekämper wird die Reihe zur Überprüfung anfordern.
  • Der vonLoeper-Verlag hat einige Publikationen bezüglich des Gebrauchs von Gebärden und der Deutschen Gebärdensprache in sein Programm aufgenommen. Frau Dr. Poppendieker wird sich bis zur nächsten Sitzung näher informieren.
  • Herr Pferdekämper wird zur Erweiterung des Bereiches Ganzschriften Exemplare mit Begleimaterialien aus der Reihe Unsere Klassiker vom Hase und Igel Verlag und Leserabe Sonderausgabe - Kinderklassiker vom Ravensburger Verlag anfordern.
  • In den Protokollen der 78. und 79. Sitzung wird unter TOP 6 (Klick! Lehrwerke) der Satz gestrichen, da er Missverständnisse erzeugen kann: "Mit ergänzenden Inhalten ist auch ein Einsatz bei hörgeschädigten Schülerinnen und Schülern ohne Lernschwächen gut möglich."
  • Frau Wengler wird Informationen zum Halleschen Kometen beschaffen.
  • Für die nächste Sitzung sind geplant:
    • Weitere Medien aus dem Verlag an der Ruhr
    • Medien aus dem Prolog Shop (Im Zauberwald - Dr. Poppendieker, Reimfit - Kühmel)
    • Kriterien für Ganzschriften (Salber-Correia)
    • Überprüfung der Medien-Liste auf Lieferbarkeit
    • Kurzstreckenleser aus dem Schroedel-Verlag(Pferdekämper, Reitemeyer, Schmid, Kühmel, Wengler))
    • Verschiedene Lesehefte aus der Reihe "...einfach klassisch" (Dr. Poppendieker, Wengler, Schmid, Kühmel)
    • Graphic Novels (Dr. Poppendieker, Schmid, Kühmel)
    • Medien der Schülerfirma S.o.f.a (Reitemeyer, Schmid, Kühmel, Wengler)
    • Informationen aus Thüringen zum Förderschwerpunkt Hören (Kühmel)
    • Informationen über Publikationen des vonLoeper-Verlags (Dr. Poppendieker)
    • Bilderbuch Hannes kann es (Schmid)
    • Informationen über Hallescher Komet aus Berlin (Wengler)
  • Die nächste Sitzung der Fachkommission findet am Förderzentrum in München vom 12.11. - 13.11.2012 statt. Frau Schmid übernimmt dankenswerter Weise die Organisation vor Ort. Die darauf folgende Sitzung wird terminiert auf 15.04. - 16.04.2013. Als Sitzungsort ist Heidelberg/Neckargemünd vorgesehen. Im Herbst 2013 wird die Fachkommission in Hamburg und im Frühjahr 2014 in Berlin tagen.

Zurück