Fachkommission Lehr- und Lernmittel für den Unterricht Hörgeschädigter an Schulen für Hörgeschädigte und an allgemeinen Schulen

Protokoll der 81. Sitzung am 12. und 13. November 2012 in München

Sitzungsort:

 

 

Beginn:

Ende:

 

Kultusministerium und Förderzentrum Hören

in München

 

12.11.2012  08.30 Uhr

13.11.2012  14.00 Uhr

 
Teilnehmer:

Angela Kühmel, Erfurt

Karl-Heinz Pferdekämper, Neckargemünd

Dr. Renate Poppendieker, Hamburg

Karl Salber-Correia, Essen

Ulrike Schmid, München

Kathleen Wengler, Berlin

Erich Weigl (Zeitweise)

 

 

 

Protokoll:     Karl-Heinz Pferdekämper

Tagesordnung

  • Informationen
  • Medien-Gesamtliste
  • Eignung von Ganzschriften - Hinweise für den Einsatz bei Hörgeschädigten - Kriterien
  • Medien vom Prolog-Shop
  • K.L.A.R. (Verlag an der Ruhr)
  • Verlinkung des Webauftrittes der Fachkommission
  • Graphic Novel - Grundsätzliches und verschiedene Ausgaben
  • tiptoi - Medien aus dem Ravensburger Verlag
  • Unsere Klassiker (Reihe aus dem Hase und Igel Verlag)
  • Einsterns Schwester (Cornelsen Verlag)
  • Medien der Schülerfirma S.o.f.a. aus Bamberg
  • "...einfach klassisch" - Reihe aus dem Cornelsen-Verlag
  • Hannes kann es
  • Kurzstreckenleser (Schroedel-Verlag)
  • Verschiedenes

Herr Weigl begrüßt im Kultusministerium in München gemeinsam mit seinem Mitarbeiter, Herrn Baier, die Mitglieder der Fachkommission und eröffnet die 81. Sitzung. In einem länderübergreifenden Austausch wird die Situation der hörgeschädigten Kinder und Jugendlichen im Kontext der Entwicklungen bezüglich der UN-Konvention im Ansatz erörtert und dabei Einblick in den zurzeit aktuellen Film Deaf Slam genommen. Am zweiten Tag wird die Sitzung im Förderzentrum Hören in Johanneskirchen fortgesetzt, wo Frau SoR’in Rewitzer die Mitglieder der Fachkommisson willkommen heißt und jedem einen sehr gelungenen Jahresbericht des Förderzentrums übergibt.

 

1. Informationen

Herr Reitemeyer kann krankheitshalber nicht an der Sitzung teilnehmen. Es gibt keine wesentlichen Änderungen in der Tagesordnung. Die Adressenliste ist aktuell.

 

2. Medien-Gesamtliste

Die Mediengesamtliste wird um die neu besprochenen Medien ergänzt. Der Fachkommission sind zurzeit keine Änderungen in der Frage der Lieferbarkeit der aufgelisteten Medien bekannt.

 

3. Eignung von Ganzschriften - Hinweise für den Einsatz bei Hörgeschädigten - Kiterien

Der von Herrn Salber-Correia vorgelegte Text wird überarbeitet und auf der Homepage veröffentlicht (siehe Textauswahl -Textgestaltung). Zeitnah wird Herr Salber-Correia eine von ihm zusammengestellte Liste von Kriterien für die Bewertung und Gestaltung von Texten an die Mitglieder der Fachkommission senden. Diese melden dann ihm weitere inhaltliche Aspekte zurück. Herr Salber-Correia arbeitet danach diese Liste in Fragen um, die sich ein Lehrer bei der Bewertung und Gestaltung eines Textes hinsichtlich der Eignung für den Einsatz bei hörgeschädigten Schülern stellen sollte. Nach nochmaliger Vorlage dieser umgearbeiteten Liste per Email bei den Fachkommissionsmitgliedern wird diese Liste im Internet zur weiteren Verwendung als Excel- oder Worddatei zur Verfügung gestellt.

 

4. Medien vom Prolog-Shop

Frau Kühmel legt eine Stellungnahme zu den Spielen Graphemix – Reimfit 1 - 3 vor (siehe Stellungnahme). Frau Dr. Poppendieker wird auf der nächsten Sitzung eine Stellungnahme zum Spiel Im Zauberwald präsentieren.

 

5. K.L.A.R. - Verlag an der Ruhr

Herr Pferdekämper legt Stellungnahmen zu Geil, das peinliche Foto stellen wir online! (siehe Stellungnahme) und Feuerspiele (siehe Stellungnahme), Frau Wengler zu Ich will mehr Muskeln - egal wie! (siehe Stellungnahme) vor. Zur nächsten Sitzung wird Frau Wengler eine Stellungnahme zu Ich bin doch selbst noch ein Kind aus der Reihe K.L.A.R. erarbeiten.

 

6. Verlinkung des Webauftrittes der Fachkommission

Weitere Linkhinweise zur Homepage der Fachkommission wurden im Landesbildungsserver von Baden-Württemberg (schule-bw.de) und auf dem Webauftritt der Humboldt-Universität Berlin (hu-berlin.de) aufgenommen. Frau Dr. Poppendieker wird bezüglich der Verlinkung nochmals Frau Prof. Dr. Renzelberger ansprechen.

Der Aushang für die Lehrerzimmer wurde aktualisiert und über die Bundesdirektorenkonferenz und als Anhang zu diesem Protokoll verteilt mit der Bitte um Information der Kollegien an den Bildungseinrichtungen für Hörgeschädigte (siehe Aushang).

 

7. Graphic Novel - Verschiedene Ausgaben

Der von Frau Dr. Poppendieker vorgelegte Text Grundsätzliches zu diesem Genre wird auf der Homepage der Fachkommission eingestellt (siehe fachkommission-hg.de).
Frau Dr. Poppendieker legt Stellungnahmen zu Asphalt Tribe (siehe Stellungnahme – weitere Informationen zu diesbezüglichen Kopiervorlagen wird sie nachreichen), zu Die drei Musketiere (siehe Stellungnahme) und zum Pop-Up Buch Die Odyssee (siehe Stellungnahme) vor. Weitere Stellungnahmen wird sie zur nächsten Sitzung erarbeiten (Alice im Wunderland, Currywurst, Erster Frühling, Faust, Hobbit).

 

8. tiptoi - Medien aus dem Ravensburger Verlag

Die Möglichkeiten des Einsatzes der Medien mit dem tiptoi-Stift aus dem Ravensburger Verlag wurden andiskutiert. Frau Schmid wird in der nächsten Sitzung Stellungnahmen vorlegen (tiptoi-Stift, zwei Bücher und zwei Spiele). Die Besprechung der Leserabe - Bücher aus diesem Verlag werden vertagt (Frau Schmid).

 

9. Unsere Klassiker (Reihe aus dem Hase und Igel Verlag)

Der von Frau Dr. Poppendieker vorgelegte Kurztext zur Reihe wird genehmigt und auf die Homepage gestellt (siehe fachkommission-hg.de).

Herr Salber-Correia wird zur nächsten Sitzung eine Stellungnahme zu Tom Sawyer, Frau Schmid zu Casting und Frau Kühmel zu Schilly-Billy Superstar erarbeiten.

 

10. Einsterns Schwester (Cornelsen Verlag)

Frau Schmid legt eine Stellungnahme zu Einsterns Schwester vor (siehe Stellungnahme). Diese Reihe zum Deutschunterricht ist gut geeignet für den Einsatz im Unterricht bei hörgeschädigten Schülern. Deshalb wir Herr Pferdekämper auch Exemplare aus der Mathematikreihe Einstern beim Verlag anfordern.


11. Medien der Schülerfirma S.o.f.a aus Bamberg

Aus der Schülerfirma S.o.f.a GmbH (Sign.objects.for.all) aus der Lerchenfeld-Schule in Bamberg (Förderzentrum für Hörgeschädigte) wurden einige Medien der Fachkommission zugesandt. Frau Schmid legt Stellungnahmen zu Rosarah (siehe Stellungnahme) und zu Vom schlafenden Apfel (siehe Stellungnahme), Frau Kühmel zu Wie bitte?! (siehe Stellungnahme) und zu ARISCH - Zweiter Klasse (siehe Stellungnahme) und Frau Wengler zu Karlswelt (siehe Stellungnahme) und zu Der Metallhai (siehe Stellungnahme) vor. Die Besprechungen zu Flinke Finger und zu Sich unterhalten in Gebärdensprache - aber wie? werden vertagt. Herr Reitemeyer wird hierzu Stellungnahmen auf der nächsten Sitzung präsentieren.

 

12. "...einfach klassisch" - Reihe aus dem Cornelsen-Verlag

Weitere Stellungnahmen zu dieser Reihe werden zur nächsten Sitzung erarbeitet (Frau Dr. Poppendieker, Frau Wengler, Frau Schmid und Frau Kühmel).

 

13. Hannes kann es (Gebärdenbilderbuch)

Die von Frau Schmid vorgelegte Stellungahme zum Bilderbuch wird eingehend erörtert und verabschiedet.

(Nachtrag zum Protokoll: Frau Wengler äußert nach der Sitzung Bedenken zur Stellungnahme und bittet um nochmalige Erörterung auf der nächsten Sitzung.)

 

14. Kurzstreckenleser (Schroedel-Verlag)

Die Stellungnahmen zu

  • Survival Trip (Herr Pferdekämper)
  • Genug geschluckt (Herr Reitemeyer)
  • Das Bettelarmband (Frau Schmid)
  • Zerbrochene Träume (Frau Kühmel)
  • Sprung ins Kreuz (Frau Wengler)

werden vertagt.

 

15. Verschiedenes

  • Einsterns Schwester aus dem Cornelsen Verlag hat sich als geeignet für den Einsatz bei Hörgeschädigten gezeigt. Herr Pferdekämper wird deshalb auch aus der Reihe Einstern Exemplare zur Überprüfung anfordern.
  • Der vonLoeper-Verlag hat einige Publikationen bezüglich des Gebrauchs von Gebärden und der Deutschen Gebärdensprache in sein Programm aufgenommen. Frau Dr. Poppendieker wird sich bis zur nächsten Sitzung näher informieren.
  • Frau Wengler wird Informationen zum Halleschen Kometen beschaffen.
  • Die Broschüre des BDH Bildung und Erziehung von Menschen mit Förderbedarf Hören und geistige Entwicklung wird zunächst ohne Stellungnahme in die Medienliste aufgenommen.
  • Für die nächste Sitzung sind geplant:

    • Einzelmedien
    • Medien aus dem Prolog Shop (Im Zauberwald - Dr. Poppendieker)
    • Kriterien für Ganzschriften (Salber-Correia)
    • Überprüfung der Medien-Liste auf Lieferbarkeit
    • Kurzstreckenleser aus dem Schroedel-Verlag (Pferdekämper, Reitemeyer, Schmid, Kühmel, Wengler)
    • Verschiedene Lesehefte aus der Reihe "...einfach klassisch" (Dr. Poppendieker, Wengler, Schmid, Kühmel)
    • K.L.A.R. Ich bin doch selbst noch ein Kind (Wengler)
    • Graphic Novels (Dr. Poppendieker)
    • Medien der Schülerfirma S.o.f.a (Reitemeyer)
    • Informationen über Publikationen des vonLoeper-Verlags (Dr. Poppendieker)
    • Bilderbuch Hannes kann es (Wengler)
    • Informationen über Hallescher Komet aus Berlin (Wengler)
    • Die DDR - DVD des Zentrums für Kultur und visuelle Kommunikation des Landesverbandes der Gehörlosen in Bradenburg (Wengler)
    • Disneys Weltenbummler in Gebärdensprache (DVD der Aktion Mensch - Salber-Correia)
    • Der Froschkönig (Medienpacket der Schülerfirma Medien in Berlin - Dr. Poppendieker)
  • Die nächste Sitzung der Fachkommission findet am Hör-Sprachzentrum in Heidelberg/Neckargemünd vom 15.04. bis 16.04.2013 statt. Herr Pferdekämper übernimmt dankenswerter Weise die Organisation vor Ort. Die darauf folgende Sitzung wird terminiert auf 11.11. - 12.11.2013. Als Sitzungsort ist Hamburg vorgesehen. Im Frühjahr 2014 wird die Fachkommission in Berlin und im Herbst 2014 in Essen tagen.

Zurück